Blinis machen: Anleitung für russische Pfannkuchen

Blinis können geschmacklich variieren, so dass daraus eine Vorspeise, eine Beilage zum Hauptgang oder ein Dessert gezaubert werden kann. Traditionell werden sie mit Räucherlachs, aber auch mit Kaviar und saurer Sahne als Vorspeise eines Menüs verzehrt. Zudem kann man sie zu Fleisch oder Geflügel reichen. Tauscht man das Salz gegen Zimt und Zucker ein und kreiert noch eine Vanillesauce mit heißen Sauerkirschen, bekommt man eine leckere Süßspeise.

Blini-Kreationen

Normalerweise wird ein Blini-Teig mit Trockenhefe oder Backhefe zubereitet. Aber auch hier existieren mittlerweile zahlreiche Abweichungen, denn man kann dem Teig noch geraspelte Kartoffeln, Kräuter oder zerkleinerte Eier hinzufügen oder die verwendete Mehlsorte verändern. Dadurch erhalten die russischen Pfannkuchen einen anderen Geschmack und teilweise sogar eine andere Konsistenz.

Diese Besonderheit unterscheidet das Hefegebäck von der ‚Konkurrenz‘, gibt es doch zahlreiche Abwandlungen des runden Blinis:

  • der Berliner Pfannkuchen, auch Krapfen genannt
  • der hauchdünne Crêpe aus Frankreich
  • der Eierkuchen aus Eiern, Mehl und Milch
  • der Kartoffelpuffer oder Reibekuchen aus Kartoffeln
  • die Knieküchle, ein bayrisches Hefegebäck, oder
  • die sächsische Variante der Eierkuchen mit Hefe: Plinsen

Blinis : Die Zutatenliste

Zutaten für Blinis für etwa zwei Personen

  • 2-3 TL Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
  • 100 gr. Buchweizenmehl
  • 100 gr. Weizen- oder Vollkornmehl
  • 2-3 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker
 

  • 125 ml lauwarme Milch und 125 ml lauwarmes Wasser
  • 100 gr Butter
  • 2 Eigelb, leicht geschlagen
  • 2 Eiweiß zu Eischnee geschlagen
  • Beilagen: geräucherter Lachs oder Kaviar und saure Sahne
 

Blinis : Die Zubereitung

1

Vorbereitung des Teigs, 1. Gehzeit: ca. zehn Minuten

Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und eine Prise Zucker hineingeben. Die Flüssigkeit acht bis zehn Minuten an einen warmen, zugfreien Platz stellen, bis sich die Menge verdoppelt hat.
2
Gesiebtes Buchweizen- sowie Weizen- oder Vollkornmehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung in die Mitte drücken.
3
Die lauwarme Milch und die Hefelösung hineingeben und das Mehl langsam mit einem Holzlöffel unterheben, bis der Teig glatt ist.
4

2. Gehzeit: drei Stunden

Die Schüssel mit einem Handtuch bedecken und drei Stunden an einem warmen, zugfreien Platz gehen lassen.
5
Während dessen Butter im Topf schmelzen, bis sie geklärt ist. Danach abkühlen lassen.
6
Nach den vergangenen drei Stunden zu dem Teig das leicht geschlagene Eigelb, Salz, Zucker und Butter hinzufügen.
7
Mit einem Schneebesen oder einem Rührgerät das Eiweiß in einer großen Schüssel schlagen, bis daraus steifer Eischnee wird.
8

3. Gehzeit: 30 Minuten

Diese Eimasse ebenfalls unter den Teig ziehen. Der Teig muss nun nochmals für weitere 30 Minuten abgedeckt an einen warmen Platz gestellt werden.
9

Blinis backen

Butter in einer Pfanne zerlassen.
10
Pro Blini etwa drei Esslöffel Teig in die Pfanne gießen und zwei bis drei Minuten braten. Die Blinis sollten zwischendurch einmal gewendet werden.
11
Sie werden heiß serviert. Traditionsgemäß werden die Blinis mit zerlassener Butter bestrichen, mit einem Häufchen rotem Kaviar oder einer Scheibe geräuchertem Lachs belegt und mit einem Löffel saurer Sahne übergossen. Wenn schwarzer Kaviar serviert wird, lässt man die saure Sahne weg. Als Garnitur kann man den Blini mit Dill dekorieren.

Tipps und Hinweise

  • Manche geben drei Esslöffel saure Sahne in den Teig, nachdem er drei Stunden aufgegangen ist.
  • Ist der Teig zu fest, kann man ruhig noch ein wenig Milch hinzugeben. Ist der Teig zu flüssig, kann man noch ein wenig Mehl hineinsieben.
  Zubereitungszeit: 240 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.