Bilderrahmen gestalten: So frischen Sie langweilige Rahmen auf

Bilderrahmen gestalten – das macht nahezu ebenso viel Freude, wie neue Fotos zu schießen. Mit ein paar einfachen Tricks und Kniffen kreieren Sie im Handumdrehen einen neuen Rahmen. Alles, was Sie dafür benötigen und wie Sie dabei am besten vorgehen, wird im Folgenden beschrieben.

Bilderrahmen gestalten: Was wird benötigt?

  • Bilderrahmen (alt oder neu)
  • Applikationen (Steine, Muscheln, Perlen etc.)
  • Bastelkleber
  • Lackstifte
  • Stoffreste
  • Farben und Lacke

 

Bilderrahmen gestalten: So wirds gemacht!

1

Alte Bilderrahmen im neuen Glanze

Zuerst müssen Sie sich auf die Suche nach alten Bilderrahmen machen, die Sie verändern möchten. Entweder Sie schauen in Ihrem eigenen Fundus nach, oder besuchen einen Trödelmarkt. Natürlich können Sie auch frisch gekaufte Bilderrahmen dazu verwenden, sie umzugestalten.

2

Applikationen für den Bilderrahmen

Um den Bilderrahmen zu verschönern, können Sie unterschiedlichste Applikationen verwenden. Diese gibt es zum einen in Geschäften für Bastelbedarf, oder Sie sammeln selbst. Kleine Steinchen, Muscheln oder Schneckenhäuser eignen sich sehr gut für das Gestalten der  Bilderrahmen. Diese werden mit Hilfe von Bastelkleber auf dem Bilderrahmen aufgebracht. Applikationen in den unterschiedlichsten Ausführungen gibt es im Bastelgeschäft. Hierbei können Sie sich beispielsweise nach dem gerahmten Motiv richten. Weitere Applikationen sind bspw. Schleifen, Perlen oder Bänder.

3

Stoffreste für den Bilderrahmen

Bilderrahmen gestalten sich auch wunderbar mit Stoffresten. Einerseits kann man Stoffreste als Passepartout für das Foto oder Bild nutzen und anderseits, um den Bilderrahmen zu bekleben. Entweder bekleben Sie ihn komplett mit dem Stoff, oder aber schneiden Figuren und Motive aus, wie Kreise oder Herzen, die Sie dann auf den Bilderrahmen kleben können.   

4

Neue Farben für triste Bilderrahmen

Um die Bilderrahmen farblich umzugestalten, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Rahmen mit einer glatten Oberfläche lassen sich gut mit Lackstiften bemalen. Hier können Sie Ornamente aufmalen, den Rahmen beschriften oder einzelne Formen aufzeichnen. Im Fall von Rahmen, die eine Struktur besitzen, verwendet man besser Farben (z.B. Acryl-Farbe), die man auf den ganzen Rahmen aufbringen kann. Zum Teil bietet es sich an, den Rahmen vor dem Bemalen mit Schmiergelpapier anzuschleifen. Nachdem die Farbe trocken ist, muss der Rahmen noch lackiert werden. Fertig ist der neue Rahmen für Ihre Fotos.

Tipps und Hinweise

  • Alte Schätze finden sich oft auf Trödelmärkten.
  • Lassen Sie sich von der Natur inspirieren was Applikationen betrifft.
  • Auch neue Rahmen können einen kreativen Look vertragen.
  • Stoffreste eignen sich auch für das Gestalten von Bilderrahmen.
  • Setzen Sie Ihre Fotos in einem thematisch passenden Rahmen in Szene (z.B. ein Strandbild in einem Rahmen mit Muschel-Applikationen)
  Zeitaufwand: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.