Besserer Schlaf und weniger Stress durch die Passionsblume

Jede zweite deutsche Frau klagt über Einschlafprobleme. Dabei sind Frauen aller Altersgruppen deutlich häufiger betroffen als Männer. Jetzt soll ein pflanzlicher Stoff Abhilfe schaffen können …


Jede vierte Frau leidet zwei- bis dreimal wöchentlich unter Schlafstörungen durch nervöse Unruhe. Typisch dafür ist, dass man im Bett liegt und sich das Gedankenkarussell dreht. Probleme mit den Mitmenschen werden aufgearbeitet, Ängste um die Lieben oder um die eigene Gesundheit verselbstständigen sich. Frauen greifen dann doppelt so häufig zum chemischen Schlafmittel wie Männer. Nach Meinung der Experten ein heikles Thema, da auch nach 14 Einnahme-Tagen die Gefahr der Abhängigkeit besteht. Insgesamt sind heute mehr als zwei Millionen Deutsche abhängig von chemischen Schlaftabletten.

Gegen Probleme und Sorgen

Sorgen und Probleme verschwinden nicht von heute auf morgen. Deshalb empfehlen Experten betroffenen Frauen pflanzliche Arzneimittel, die über eine längere Zeit eingenommen werden können wie beispielsweise die Passionsblume. Präparate aus der kleinen Blüte enthalten einen speziellen, beruhigenden Wirkstoff von höchster Qualität, der biologisch kontrolliert angebaut wird. Zügig tritt eine überzeugende Wirkung ein.

Gegen nervöse Unruhe

Bereits eine halbe Stunde nach der ersten Einnahme beginnt sich die beruhigende, entspannende und ausgleichende Wirkung der Passionsblume zu entfalten. Die nervöse Unruhe verschwindet spürbar schnell. Empfohlen wird eines der Präparate etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen einzunehmen. Auf diese Weise wird das natürliche, gute Einschlafen ermöglicht. Der gesamte Schlaf wird gefördert. Auch bei Stress am Tag sind Sie mit der Passionsblume innerlich ausgeglichener, ohne sich müde zu fühlen.

Pflanze des Jahres 2011

Und weil die Wirkung der Passionsblume einzigartig ist, wurde sie bereits 2011 zur Arzneipflanze des Jahres ausgewählt. Präparate aus dieser Blüte haben keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln, machen nicht abhängig und sind besonders gut verträglich.

Foto: Fotolia, 36770769, Dan Race

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.