Beck’s Ice – Innovation auf dem Biermarkt

Ein völlig neuartiges Filtrationsverfahren ermöglichte die bisher einzigartige Optik für ein Biermixgetränk, das schon aufgrund seines Namens eine große Anhängerschaft finden könnte, gerade in Zeiten, wo man unter der Hitze von 30 Grad stöhnt.

Das Beck´s soll zu gleichen Teilen aus Bier und einem Erfrischungsgetränk bestehen und mit einem leicht fruchtigen Hauch von Limette und Minze angereichert sein. Damit enthält das Bier typische Komponenten, welche die Konsumenten in den zurückliegenden Jahren begeistert haben. Damit komplettiert Beck’s Ice die Reihe von Mixgetränken.

Wirklich ein angenehmes Geschmackserlebnis, das insbesondere eisgekühlt äußerst schmackhaft ist.

6 Meinungen

  1. Ich finde es übertrieben, was sich die Brauereien da alles leisten. Es ist ja schließlich ein Bier und das sollte man nicht verunstalten. Es gibt ja nicht umsonst das Reinheitsgebot. Und ich finde es schon hart, dass manche so was aus Bier machen.

    Also ich mag diese Mixgetränke nicht und bleibe lieber beim guten alten Bier. Ein schönes Weizen oder ein schönes Pils ist doch viel besser als ein Gemisch aus Bier und was weiß ich noch alles. Das ist echt nichts für mich.

  2. Man weis halt nie so genau was da alles dran ist

  3. Man darf das nicht so eng sehen. Das Reinheitsgebot wird ja immer noch eingehalten. Aber ich denke, dass man einfach den Kreis der Käufer erweitern muss. Das Bier ist eigentlich nicht mehr so hoch angesehen wie früher. Denn der Wein hat das Bier meiner Meinung nach schon lange überholt. Deshalb müssen die Brauereien nachziehen und haben sich eben was einfallen lassen. Ich finde die Idee gut auch wenn ich sagen muss, dass ich nicht alle Mischungen die die Brauereien herstellen mag.

  4. Also ich denke da ähnlich wie Christian, die Mix Getränke dienen einfach dazu, den Kundenkreis zu erweitern, vielleicht auch eher an die Frauen und Jugendlichen heran zu treten. Wobei letzteres sicher nicht der richtige Schritt ist. Allerdings gibt es solche und solche Mixgetränke, viele von denen trinke ich auch mal so zwischendurch, aber manche, ich weiß nicht. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten.

  5. Carsten und Christian haben sicher recht.
    Die Wahrheit ist jedoch auch: Bier ist nicht mehr für junge Zielgruppen attraktiv. Schmeckt bitter, macht dick, trinken alte Männer und Prolls.
    Ok, also Mischgetränke her. Die KÖNNEN schmecken, siehe Schöfferhofer Weizen Grapefruit und Co. Aber bei aller ablenkender Werbetrommel: Hier sollen JUNGE Käuferschichten an Bier herangeführt werden, die Bier pur noch nicht mögen.
    Die Biermixgetränke dienen da auch als „Ausweichstatement“ unter Gleichgesinnten: „Hallo, ich TRINKE ja Alkohol, also darf ich dazu gehören“ Sehr oft zu sehen bei Mädchen.
    Ob dieses Vorgehen nun die Freikarte in die Hölle ist oder einfach nur vernünftige Produktpolitik sei jedem selbst überlassen.

    PS: Ich habe zwei Jahre alle Marken von Krombacher betreut, daher die „insights“ …

  6. PS: Ich habe zwei Jahre alle Marken von Krombacher betreut, daher die “insights”

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.