Baseball: Houston zumindest sportlich wieder oben auf

Drei Monate nach dem verheerenden Hurrikane „Harvey“ in Houston gewinnen die Houston Astros zum ersten Mal in ihrer 55-jährigen Geschichte die „World Series“ im Baseball und widmeten ihren Titel den Betroffenen der Verwüstung.


Auf diesen Moment hatten Sie alle gewartet: Sie Astros-Fans im Stadion, ebenso wie die Anhänger auf den Straßen von Houston oder in den Sportsbars – eine ganze Stadt feiert ihre Helden im Augenblick des letzten entscheidenden Wurfs. Mit 5:1 besiegten die Houston Astros im letzten und entscheidenden Spiel der “Best of Seven“-Serie die Los Angeles Dodgers. In dieser Partie gelang den Texanern einfach alles: George Springer gelang sogar ein sogenannter “Home Run“ und beförderte den Ball direkt auf die Tribüne.

Astros-Team widmet Titel den Betroffenen

Dieser Titel ist Balsam für die geschundene Seele einer ganzen Stadt. Im August verwüstete der Wirbelsturm „Harvey“ weite Teile von Houston. Alleine in dieser Stadt kamen 30 Menschen ums Leben. Das Team der Astros spendete im August rund vier Millionen Euro für den Wiederaufbau der Stadt. Jetzt widmeten sie ihren ersten World Series-Sieg des Clubs den Hurrikane-Opfern: „ Wir waren am Boden zerstört nach dem Hurrikane. Aber die Astros haben uns wieder aufgerichtet und uns Hoffnung gegeben. Etwas, für das wir endlich wieder jubeln konnten. Jetzt sind wir die Besten der Welt!“ sagte ein Astros-Fan nach dem legendären Baseballspiel.

Amerikanische Sport-Romantik

Einer der Protagonisten des Abends war Astros-Spieler Carlos Correa. Er machte seiner Freundin vor laufender Kamera einen Heiratsantrag. Ein typischer amerikanischer Sportabend eben…

Video: YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=k_Nmbmi02Vs)
Foto: Screenshot aus Video

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.