Barbara Schöneberger: Hochzeit und Emanzipation

Glück hatte die Schöneberger nie so richtig, zumindest nicht in der Liebe und lange Zeit war sie das Aushängeschild einer neuen Generation Frau: Emanzipiert, erfolgreich, Single. Dabei war sie nie so richtig unglücklich, jedenfalls merkte man es ihr nicht an. Aber, ob man angesichts der Trümmerhaufen, die einmal Beziehungen mit „Zukunft“ waren, wunschlos glücklich sein kann, ist zu bezweifeln. Emanzipation schön und gut, aber irgendwann beginnt man sich eben doch zu fragen, warum alle anderen um einen herum scheinbar glückliche Zweisamkeit leben und man selber lieber mehr arbeitet, um nicht wieder allein vor der Glotze einzuschlafen.

Heirat von Barbara Schöneberger

In diesem Sommer heiratet Barbara Schöneberger. Und dann auch noch einen Adligen, Maximilian soll er heißen,  traumhaft gut aussehen und erfolgreich sein. In Gedanken werden tausende Frauen auch „Ja“ sagen. Selbst diejenigen, denen Hochzeiten bisher immer suspekt waren oder auch etwas übertrieben, wie die Schöneberger das selbst immer fand, wenn man den Berichten einer großen deutschen Klatschzeitung glauben darf.

Und da kommen wir auch schon zum Kasus knaxus: Wenn Emanzipation heißt, das Vollweib heraushängen zu lassen, erfolgreich, karrieregeil und in Liebesdingen absolut abgeklärt zu sein, ist dann Verlieben, Heiraten, gerne Kochen und Putzen der Umkehrschluss? Fördert Liebe die Emanzipation oder zerstört sie die Unabhängigkeit. Und wenn letzteres zutrifft, ist Emanzipation dann nichts weiter, als eine große Lüge, die es Frauen einfacher macht und es ihnen ermöglicht, nicht ständig mit sich selbst zu hadern, weil der Prinz auf dem weißen Gaul sich doch wieder als Kröte herausgestellt hat?

2 Meinungen

  1. Emanzipation und Ehe passen doch ausgezeichnet zusammen. Heutzutage. Meist denken ja die Frauen, dann plötzlich nur noch im WIR und nicht mehr im ich und du-System. Wenn wir das im Auge behalten geht gar nix verloren. Weder die Emanzipation noch die ehe. Und Happy Birthday Barbie, by the way.

  2. Schade

    Jetzt ist die Schöneberger runter vom Markt

    Die Definition Vollweib passt sicherlich aber ihr steht es verdammt gut !!!!!

    Barbara, wenn dein Graf, Baron oder sonstwas dich entäuscht, ruf mich an .

    Gruß
    Jaspaer

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.