Auto lackieren oder folieren: Vor- und Nachteile sowie Kosten im Vergleich

Wer sein Auto lackieren möchte, muss meist mit hohen Kosten rechnen. Jedoch ist seit geraumer Zeit auch die Möglichkeit des Folierens gegeben. Was die meisten nicht wissen, das Folieren erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da die Kosten im Vergleich zur Lackierung um die Hälfte niedriger sind. Die Vorteile beim Auto folieren überwiegen im Gegensatz zu den Nachteilen.

Auto folieren – Vorteile

Die Folie, die hier verwendet wird, gibt es in genauso vielen Farbmöglichkeiten wie beim Lackieren. Von Karbon über Pink bis Goldfarben sind den Vorlieben in Sachen Farbe keine Grenzen gesetzt. Die Folie wird meist in 30 Arbeitsstunden mit einem Heißluftfön angebracht. Das Ergebnis ist kaum von der Lackierung zu unterscheiden. Auch ist die Folie in Waschstraßen beständig und schützt den Lack vor Kratzern, was den Wiederverkaufswert steigert. Wer der ausgewählten Farbe überdrüssig wird, kann die Folie ohne Beschädigung des Lackes wieder rückstandslos entfernen und eine andere Farbe anbringen lassen.

Nachteile der Folierung

Die einzigen Nachteile bestehen darin, dass die Folie nur von einem Fachmann angebracht werden sollte, da das Anbringen kein leichtes Unterfangen ist. Der zweite Punkt ist, dass die Folie im Schnitt nur 7 Jahre hält. Angebracht werden kann sie überall, wo schon Lack vorhanden ist. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3.500 Euro.

Auto lackieren – Vorteile

Die Vorteile einer Lackierung bestehen erstens darin, dass sie schon vom Werk aus vorgenommen wurde und somit bereits vorhanden ist. Der zweite Punkt ist, wenn man den Lack regelmäßig pflegt, hält er um das dreifache der Zeit im Vergleich zur Folierung. Solange sich keine Roststellen bilden oder tiefere Kratzer entstehen, kann der Lack sogar fast ein Autoleben lang halten.

Nachteile der Lackierung

Für eine vergleichbare Arbeit beim Auto lackieren mit allen Vor- und Nacharbeiten müssen Kunden mit  Kosten von rund 8.000 Euro rechnen. Schon hierbei wird ersichtlich, dass es sich bereits beim finanziellen Aspekt lohnt, die Folien-Variante zu wählen. Auf diese hohen Kosten kommt man bei der Lackierung unter anderem deshalb, weil viele Fahrzeugteile abmontiert oder abgeklebt werden müssen, was einen enormen Zeitaufwand bedeutet. Nur allein bei den Abklebearbeiten brauchen zwei Arbeiter ca. 25 Arbeitsstunden. Einer der großen Nachteile der Lackierung liegt bei Ausbesserungsarbeiten, z.B. nach einem Steinschlag. Hierbei belaufen sich die Kosten auf bis zu 1.000 Euro, bei der Folie nur um rund 120 Euro.

Fazit

Die Folierung steht der Lackierung qualitativ in nichts nach und ist eine schnelle sowie kostengünstige Alternative.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.