Aufteilung der beiden ESC-Halbfinale perfekt!

Jetzt steht fest, welches Land in welchem der ESC-Halbfinale antreten wird: Die Halbfinalauslosung für den 61. Eurovision Song Contest 2016 ist erfolgt, welches Land dann welche Startnummer bekommt, legen die Produzenten der Shows später fest.

2016 gehen 37 Länder in die beiden Halbfinale, jeweils zehn Länder qualifizieren sich für das Finale. Die Big-Five-Länder, sowie das Gastgeberland Schweden sind automatisch für das Finale am 14. Mai gesetzt. Dem Antrag der ARD, dass Deutschland das zweite Halbfinale am 12. Mai überträgt, hat die Reference Group der EBU (European Broadcasting Union) bereits zugestimmt. Vorab ist auch schon bekannt, dass Israel im zweiten Halbfinale antritt, da das erste Halbfinale auf den nationalen Volkstrauertag fällt.

Auf einen Auftritt im ersten Halbfinale können sich freuen:

Erste Hälfte:

• Armenien
• Finnland
• Griechenland
• Kroatien
• Moldau
• Niederlande
• Russland
• San Marino
• Ungarn

Zweite Hälfte:

• Aserbaidschan
• Bosnien-Herzegowina
• Zypern
• Estland
• Island
• Malta
• Montenegro
• Tschechische Republik
• Österreich

Die Länder, die im zweiten Halbfinale ihren Aufritt haben, heißen:

Erste Hälfte:

• Australien
• Irland
• Israel
• Lettland
• Litauen
• Mazedonien (FYR)
• Polen
• Schweiz
• Serbien
• Weißrussland

Zweite Hälfte:

• Albanien
• Belgien
• Bulgarien
• Dänemark
• Georgien
• Norwegen
• Rumänien
• Slowenien
• Ukraine

Deutschland, Großbritannien (UK) und Italien geben ihre Stimme im zweiten Halbfinale ab. Frankreich, Spanien und Gastgeberland Schweden vergeben ihre Votes im ersten Halbfinale. Das Motto der Super-Show wird lauten „Come Together“.

Der schwedische Rundfunksender SVT gab auch die Eventlocations bekannt: Die Eröffnungszeremonie findet im Stockholmer Rathaus statt, wie auch schon vor sechzehn Jahren. Der Euroclub, also die Location für die Medienvertreter, für Künstler und Delegierte, hat einen sehr attraktiven Platz erhalten: Vor den Toren des königlichen Palastes direkt am Wasser, in einem eigens für das Event errichteten Gebäude. Und die Fans feiern in der offiziellen Fan-Zone: das Eurovision Village im Royal Garden (Kungsträdgården).


Fotonachweis: Thinkstock,470615234, iStock, Bogdanhoda


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.