Kunst in NRW: Diese Werke bestaunt man 2016

Kunst in NRW: Diese Werke bestaunt man 2016

Art in NRW: Das Ausstellungsjahr 2016 verspricht für den Kunst– und Kulturinteressierten sehr facettenreich zu werden. Auf der einen Seite gibt es Klassiker ihrer Genres zu sehen – der Architekt Le Corbusier und der Autor und Zeichner Tomi Ungerer zum Beispiel. Auf der anderen Seite werden die Werke von Künstlern gezeigt, die sich im 20 Jahrhundert einen Namen gemacht haben: Zu ihnen gehören der Fotograf Thomas Struth und der Maler Markus Lüpertz.

Thomas Struth und Tomi Ungerer: Highlights in Essen

Das Essener Folkwang-Museum zeigt vom 2. März bis 19. Mai die Konzept-Bilderschau „Nature & Politics“ des Fotografen Thomas Struth, die 35 Großformate aus acht Jahren umfasst. Mittlerweile ein Fotograf von Weltrang, studierte Struth zuerst Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Gerhard Richter, um dann ab 1976 Fotografie bei Bernd Becher zu studieren.
Zweiter jährlicher Höhepunkt im Folkwang ist die vom 18. März bis zum 16. Mai laufende Ausstellung „Incognito“: Sie hat Assemblagen, Collagen und Plastiken des 84-Jährigen Zeichners und Autors Tomi Ungerer zum Inhalt.

Der Architekt als Zeichner: Le Corbusier in Münster

Am 13. Januar startet eine Ausstellung, die das malerische Schaffen des Jahrhundert-Architekten Le Corbusier zum Thema hat. Bis zum 24. April kann man hier unter dem Titel „Zeichnen als Spiel“ 120 Zeichnungen Le Corbusiers studieren – die bisher umfangreichste Sammlung seines bildnerischen Schaffens. Zwei andere Klassiker sind in Wuppertal zu Gast: Das dortige Von der Heydt-Museum zeigt dort vom 25. Oktober 2016 bis zum 26. Februar 2017 „Edgar Degas und Auguste Rodin – Giganten im Wettlauf zur Moderne“.

Werkschau zum 75. Geburtstag: Markus Lüpertz in Duisburg

Das MKM Museum Küppersmühle zeigt vom 11. März bis zum 29. Mai eine umfangreiche Werkschau des Malers und Bildhauers Markus Lüpertz, der im Frühjahr dieses Jahres seinen 75. Geburtstag feiert. Unter dem Titel „Kunst, die im Wege steht. Markus Lüpertz – die großen Bilderzyklen“ sind einige seiner voluminöseren Bilder zu sehen, in denen er mythologische Themen mit expressiv verformten Körpern vereint.


Bildquelle: Thinkstock, 87169008, TongRo Images

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.