Audi A5 Cabrio – der Sommer kann kommen

Nach A3 und A4 verliert jetzt auch das Audi A5 Coupé sein schützendes Metalldach. Ist es doch bei Audi seit Jahren Brauch, beim „Oben-ohne“-Fahrvergnügen auf ein klassisches Stoffdach zu setzen.

Pünktlich zum Sommer dieses Jahres soll es beim Audi-Händler des Vertrauens stehen, vorab dürfte das Audi A5 Cabrio aber schon auf dem Genfer Autosalon 2009 zu bestaunen sein.

Das zurzeit schönste Coupé des deutschen Automobilbaues verliert auch ohne Haube nichts von seinem Flair. Der lange Radstand, die elegante Motorhaube und die dynamische Seitenlinien leisten  der Silhouette des Coupés keine Abbitte. Wo kein Stahltop ist, da braucht es auch keine überdimensionierte Heckpartie, um selbiges zu verstecken. Ohnehin würde eine derartige Hecklast die leichte und elegante Linienführung des Ingolstädters nur empfindlich stören. Und dabei ist das Stoffverdeck alles andere als antiquiert. Es öffnet sich in gerade einmal 15 und schließt sich in 17 Sekunden und das bei Tempo 50, weder Mercedes noch BMW können da zurzeit mithalten. Dank Schalldämmung und LED-Leselampen für den Fond lässt es auch kaum den Komfort der geschlossenen Version vermissen.

Technisch entspricht das Audi A5 Cabrio nahezu identisch dem Coupé. Vier Benziner, von 160 über 180 und 211 bis 256 PS, bietet Audi für das Cabriolet an. In Sachen Diesel stehen ein 190 oder ein 240 PS starker V6 zur Wahl. Das stärkste Aggregat der Motorenpalette soll mit seinen drei Litern Hubraum eine Spitzengeschwindigkeit von 247 km/h erreichen und dabei dennoch einen Durchschnittsverbrauch von 6,8 Litern erreichen, bei moderater Fahrweise selbstverständlich.

Wem das nicht genug ist, der kann auch auf das Topmodell S5 setzen. Hier warten 333PS mit 440 Nm Drehmoment auf den Spurt von null auf 100, der nur gute 5,6 Sekunden in Anspruch nehmen wird.

Das hochwertige Interieur gewährt schon einen Ausblick auf die nächste Generation des A4 und auch das Fahrwerk ist überarbeitet worden und bietet nun noch mehr Sportlichkeit und Agilität. In Sachen Ausstattung greift auch hier die von Audi gewohnte Vielfalt und macht es ohne weiteres möglich, das Audi A5 Cabriolet, welches wohl für einen Grundpreis von 41.000 Euro zu haben sein wird, ein paar Scheinchen mehr kosten zu lassen.

Gemessen an der Konkurrenz alá Mercedes und BMW bleibt der luftige Ingolstädter aber immer noch ein „Schnäppchen“.

Bildquelle: UnitedPicture

Keine Meinungen

  1. Das A5 Cabrio ist am Heck wirklich sehr schlank udn schnittig. Gefällt mir sehr gut.

  2. Wow, das Audi A5 Cabrio sieht klasse aus – besonders in weiß. Ich habe sowieso das Gefühl, dass weiß die neue Trendfarbe ist. Früher hat man um weiße Autos einen großen Bogen gemacht. Weiß zieht den Schmutz an und sieht einfach nicht aus, hieß es immer. Seit dem iPod ist das aber anders, habe ich das Gefühl 🙂

  3. Das A5 Cabrio ist ist elegant und sportlich. Denn müsste man mal probe fahren, freu mich schon drauf 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.