Aston Martin Cygnet: luxuriöser Kleinwagen

Kleinwagen und Aston Martin? Was auf den ersten Blick eher nach einem schlechten Scherz klingt, wird schon bald Realität. Noch in diesem Jahr soll der Aston Martin Cygnet vom Band laufen. In Sachen Technik und Abmessung basiert das Modell auf dem knapp drei Meter langen Toyota iQ. Der Innenraum und das Außendesign kommen dafür aber im klassischen prunkvollen Aston-Martin-Stil daher.

Aston Martin Cygnet: sportliches Design, luxuriöser Innenraum

Wie die Bilder der Studie beweisen, geht der Aston Martin Cygnet optisch als kleiner Bruder der James-Bond-Geschosse durch. Dafür sorgen etwa der typische Kühlergrill im Frontbereich oder die dynamisch wirkenden Lufteinlässe auf der kurzen Motorhaube oder über den Kotflügeln. Und hinten wird der Cygnet durch U-förmige LED- Rückleuchten, die stark an das Aussehen der Aston-Martin-Modelle Rapide, DBS, DB9 oder Vantage erinnern, ebenfalls stark vom Genspender Toyota iQ abgesetzt. Doch die deutlichsten Unterschiede finden sich im Innenraum.

Dieser wird komplett in knallrotes Leder gehüllt, wobei einige schwarze Elemente aus Kuhhaut als optischer Kontrast dienen. Das betrifft aber natürlich nicht nur die Sitze des künftigen Luxus-Minis, sondern auch die Türverkleidungen, Gurtschlösser und Armaturenträger. Weitere Highlights sind eine Werkzeugtasche als Handschuhfach und ein iPhone in der Mitte des Cockpits.

Was kostet der Aston Martin Cygnet?

Doch irgendwo muss die Kooperation zwischen Aston Martin und Toyota ja zum Tragen kommen. Hierfür haben sich die Briten nicht nur an die Abmessungen des iQ orientiert, sondern auch was den Motor angeht. So wird der Aston Martin Cygnet von einem 72 kW/98 PS starken Vierzylinder-Benziner angetrieben.

Was der luxuriöse Kleinwagen kosten soll, ist noch unklar und hängt auch von der individuellen Ausstattung ab. Der Preis wird sich aber angeblich bei 30.000 Euro einpendeln. Ganz schön teuer für einen kleinen Straßenflitzer, wird sich der Ottonormalverbraucher denken. Doch da man den Cygnet sowieso nur kaufen kann, wenn man bereits einen Aston Martin besitzt, spielt das Geld eigentlich keine Rolle.

2 Meinungen

  1. Hmmm, erinnert ja auch ein bißchen an den Smart, oder liegt das an dem Aufnahmewinkel? Aston Martin ist ja definitiv nochmal ein Traum von mir, aber so ein kleiner? Neee, muss ich nicht haben…

  2. Inzwischen wurden die Preise für Deutschland veröffentlicht (http://www.cygnet-astonmartin.com). Der Cygnet startet bei 37.995 € mit Schaltgetriebe. Die Launch-Edition kostet ab 48.995 €. Viel Holz für so ein kleines Teil. Ich habe ihn bereits bei einer Preview live gesehen. Er wirkt schon ziemlich edel. Ich würde ihn mir mangels finanzieller Möglichkeiten jedoch nicht kaufen – wenn ich ein paar Millionen auf dem Konto hätte und ein nettes Fahrzeug für die Stadt suchen würde, vielleicht schon : )

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.