Assistent der Geschäftsführung: Aufgaben und Gehalt

So können die Gehälter der Assistenz der Geschäftsführung je nach Profil, das heißt Bewerberanforderungen, zwischen 2.000 bis zu 10.000 Euro brutto variieren.

Ein regelmäßiges Einstiegsgehalt bei einem renommierten, aber kleinen Haus dürfte bei ca. 3.000 bis 4.000 Euro monatliches Brutto liegen. Dies hängt jedoch stark von der jeweiligen Qualifikation ab. So verdient ein Akademiker mit Fremdsprachenkenntnissen sicherlich etwas mehr, als eine Bürokauffrau, die sich weitergebildet hat.

Ein gängiges Profil für den Assistent der Geschäftsführung:

  • mindestens eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, z.B. zur Bankkauffrau/-mann, internationalen Sekretärin oder Europa-Sekretärin etc.
  • alternativ ein Studium, vorzugsweise im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich.
  • nach Möglichkeit umfängliche Berufserfahrung
  • routinierter Umgang mit den MS-Office-Programmen
  • fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Verständnis mindestens einer weiteren Fremdsprache ist von Vorteil
  • selbständige Arbeitsweise sowie Loyalität, Zuverlässigkeit und Diskretion sind essentiell
  • Belastbarkeit, Teamfähigkeit, ausgebildete Flexibilität und erhebliche Einsatzbereitschaft werden heute fast überall erwartet.

Die gängigen Aufgabenbereiche / Assistenztätigkeiten als Assistent der Geschäftsführung:

  • Generelle organisatorische Unterstützung, die je nach Firma variieren kann.
  • Unterstützung der Geschäftsführung bei operativen und strategischen Angelegenheiten.
  • Stets informiert und kompetent aufzutreten – nicht nur vor der Geschäftsführung, sondern auch gegenüber Kollegen und nicht zuletzt nach außen, ergo gegenüber Geschäftspartnern und potentiellen Geschäftspartnern.
  • Vor wichtigen Entscheidungen wird man die Erarbeitung und Erstellung von Entscheidungsvorlagen von Ihnen erwarten. Wenn Sie Glück haben und kompetent genug sind, wird man sie mit der Übernahme eigener Projekte betrauen.
  • Die Erstellung von Statistiken gehört meist mit zu den Aufgaben.
  • Die Terminplanung und -überwachung und Vorarbeit/Disposition von Meetings, Terminen und Kunden- oder Geschäftspartnerevents wird Ihnen womöglich anvertraut.
  • Die Fähigkeit zur Führung der Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache ist essentiell. Oft wird jedoch noch eine zweite oder dritte Fremdsprache erwartet. Seien Sie darauf gefasst und bilden Sie sich womöglich weiter.
  • Präsentationen vorzubereiten und zu erstellen wird in der Regel auch eine Ihrer Aufgaben als Assistent der Geschäftsführung sein.
  • Reisemanagement obliegt i.d.R. Sekretären und bleibt im Zweifel auch den Assistenten nicht erspart, das heißt, Sie werden auch die Kostenabrechnungen erledigen.
  • Auch andere Sekretariatsaufgaben wie Postbearbeitung, Reisebuchungen oder einfach Terminkoordination, Telefon etc. können zu Ihrem Aufgabenbereich als Assistent der Geschäftsführung zählen.

Bild-Urheber: Picture-Factory (Fotolia)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.