Assassin’s Creed III: Mit dem Tomahawk durch die Amerikanische Revolution

Die Katze ist aus dem Sack: Assassin's Creed III wird sich die Amerikanische Revolution als zeitliches Setting vornehmen.

Nach etlichen Gerüchten, der dritte Teil (oder das fünfte Spiel, je nach Rechnungsweise) würde während der Französischen Revolution oder gar im Zweiten Weltkrieg spielen, hat Entwickler Ubisoft Montreal nun den Unabhängigkeitskampf Amerikas von Großbritannien als Hintergrund für die weiteren Schlachten und Intrigen der Assassinen und Templer bereit gestellt.

Assassin's Creed III: Neues Setting, neuer Held

Mit dem Tomahawk bewaffnet wird man in „Assassin's Creed III“ nun die Rolle von Connor beziehungsweise Ratohnhaké:ton übernehmen, einem jungen Mann, der halb englischer, halb Mohawk-Abstammung ist, und sich in den Wäldern der neuen Welt und den noch jungen Städten auskennt, während Desmond Miles weiterhin im Animus die Erinnerungen seines Vorfahren durchlebt.

[youtube IfYHhDqAOGg]

Für den neuen Teil der erfolgreichen Mischung aus Abenteuer und Geschichte, Action und Strategie, Open World und Parcours Simulation hat sich Ubisoft wieder einiges einfallen lassen, um die Serie frisch zu halten: Neben der neuen AnvilNext Engine, mit der Connors Bewegungen gesteuert werden und mit der die Welt von Assassin's Creed am Laufen gehalten wird, ist es vor allem das Outdoor-Setting, mit dem schon der Trailer zu Teil 3 überzeugen kann.

Ubisoft schickt die Assassinen in die Amerikanische Revolution

Waren es bis hierhin hohe Türme und Minarette, so kann Connor im Gegensatz zu Altair aus Teil 1 und Ezio aus Teil 2, Brotherhood und Revelation nun auch auf Bäume kraxeln, und der aktuelle Hauptcharakter wird auch in weiterer Hinsicht ein echter Naturbursche sein. Seine Abstammung bringt ihn nicht nur zwischen alle Fronten, sondern auch den einen oder anderen Vorteil gegenüber den Rotröcken und Templern, wenn er in den Missionen von „Assassin's Creed 3“ historische Persönlichkeiten wie George Washington und Benjamin Franklin trifft.

Assassin's Creed: Revelation“ bedeutete gleichzeitig die Wiederholung und einen Abschied vom gewohnten Gang der Serie, nun ist es Zeit, etwas Neues in der liebgewonnenen Welt der Assassinen. Wenn „Assassin's Creed III“ am 31. Oktober 2012 in den Läden erscheint, wird sich zeigen, ob das neue Setting auch erfahrene Spieler erneut begeistern kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.