Apple Keynote 2012: Was kann die neue Software?

Am 07. März wurde auf der Apple Keynote nicht nur das neue iPad sowie ein neues Apple TV vorgestellt.

Zusätzlich brachte die Apple Keynote auch neue Versionen der Programme GarageBand und iMovie hervor.

Mit iPhoto wurde zudem ein neues Produkt aus der iWork Suite für iPad vorgestellt, welches ab sofort im App Store verfügbar ist.

Apple Keynote März 2012: Das sind die neuen Software-Updates!

1

iMovie integriert Sharing per iCloud und sozialer Netzwerke

Mit iMovie können über das iPad aufwendige Filmproduktionen mit einer Auflösung von 1080p erstellt werden. Die über die iPad Kamera oder von der iCloud heruntergeladenen Aufnahmen lassen sich über iMovie einbinden und bearbeiten. Über die verschiedenen Effekte lassen sich private Filme so anpassen, dass die Stimmung besser transportiert werden kann. So lassen sich etwa monochrome Filme erstellen. Außerdem kann die Farbe sowie Helligkeit und Kontrast in den Filmen nachkorrigiert werden. Zusätzlich kann auch Musik eingebunden werden. Die fertigen Filme können in Full HD gespeichert und geteilt werden. Zum Beispiel lassen sie sich direkt auf Youtube und andere Videoplattformen hochladen. iMovie kann für 3,99 Euro gekauft werden. Ein Update von einer alten Version ist kostenlos. Hier gehts zu iMovie. 
[youtube DLY2TmXQ9Lg]

2

GarageBand verbessert virtuelle Instrumente

Auch GarageBand für das iPad hat eine Verbesserung erfahren. Die virtuellen Instrumente, die für das Gerät zur Verfügung stehen klingen dadurch ab sofort noch realistischer. Mit Smart Strings kann jetzt auch ein komplettes Streichorchester mit in die eigenen Songproduktionen eingebunden werden. Über eine Verbindungsfunktion können Jam Sessions mit bis zu drei Freunden über iPhone und iPad durchgeführt werden. Im Noteneditor können die gespielten Elemente der Touch Instruments noch verbessert werden. Natürlich wurde auch das Sharing in sozialen Netzwerken sowie via iCloud integriert. Das Software Update ist kostenlos. Für den Neukauf der App werden 3,99 Euro. Hier gehts zu GarageBand.
[youtube R92PgqczFVc]

3

iPhoto komplettiert die iLife Suite

Auf der Apple Keynote wurde zudem noch eine weitere Software aus der iLife Suite integriert. Mit iPhoto lässt sich die eigene Fotosammlung gequem verwalten. Zudem können über iPhoto auch Fotos bearbeitet und aufwendig präsentiert werden. Die Funktionen von iPhoto sprechen für sich. Nicht nur der Kontrast, die Sättigung oder auch die Helligkeit können optimiert werden, sondern auch Effekte zu den Fotos hinzugefügt werden. Dazu zählen verschiedene Filter, mit Hilfe derer die Fotos zu Kunstwerken gemacht werden können. Mit Journal bietet iPhoto eine Funktion an, mit der Fotos gut präsentiert werden können. Über iPhoto lassen sich mehrere Journals anlegen, die zum Beispiel mit Kartenmaterial und in schönen Vorlagen gezeigt werden können. Für das Kartenmaterial hat Apple dabei auf Open Street Maps zurückgegriffen. Allerdings ist das Material vom April 2010 und damit schon etwas veraltet. Dennoch dürften sich so Urlaubsfotos noch besser präsentieren lassen. Auch verschiedene Sharingoptionen für die iCloud und soziale Netzwerke sind vorhanden. iPhoto ist ab sofort im App Store verfügbar und kostet 3,99. Hier gehts zu iPhoto.
[youtube elRmL5FDbx0]

4

iOS 5.1 ist ab sofort verfügbar

Neben der neuen Versionen der iLife Suite präsentierte Apple auf der Keynote auch die neue Version von iOS, die ab sofort verfügbar ist. Mit iOS 5.1 versucht Apple auch das leidige Akkuproblem des iPhone 4S zu beseitigen. Zudem ist auf dem Lock Screen ab sofort ein Kamerabutton enthalten, der spontane Schnappschüsse ermöglicht. Besonders viele Veränderungen gibt es aber sowohl bei Kamera als auch Sound. Die Kamera App wurde verbessert. Sie zeigt jetzt alle auf einem Bild enthaltenen Gesichter an. Zudem wurde das Programm besser an das iPad angepasst. Beim Sound wurde vorwiegend an der Wiedergabe von Filmen gearbeitet. Dank einer Optimierung klingt der Sound bei Filmen und Musik ab sofort satter. Auch ist der Ton etwas lauter geworden. Mit iOS 5.1 kommt zudem eine neue Version von Siri mit in das System, die jetzt auch die japanische Sprache unterstützt. iOS 5.1 wird ab sofort als Download auf diverser Hardware vorgeschlagen und kann direkt darüber heruntergeladen werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.