Aperture 3: Fotobearbeitung auf dem Mac

Wer auf Aperture 3 umsteigt kann, das ist ja zunächst einmal ganz wichtig, alle Diashows mit ihren spezifischen Themen erhalten. Themen, das sind bei Apple Layouts und die werden in Aperture 3 noch reichhaltiger, denn zu den bereits bekannte Themen wie Splitter und Schnappschüsse gesellen sich die Layouts Fotokanten und Fläche (Aquarell). Was kann das Programm zur Fotobearbeitung und Archivierung noch?

Aperture 3: Neue Features

Apple ist dafür bekannt, den Workflow zu verbessern und das ist mit Aperture 3 in jedem Fall auch auf dem Gebiet der Fotobearbeitung gelungen. Das Programm bietet über 200, teilweise brandneue, Funktionen und Features. Hier ein paar nützliche und spektakuläre im Überblick:

  • Bildschirmfüllende Darstellung (das gesamte Display wird genutzt)
  • Gesichtserkennung (ermöglicht einfache Fotoverwaltung)
  • Diashows mit dem Aperture 3-Plus (Diashows mit Fotos, HD-Videos, mehrspurigen Sounds und Titel erstellen)
  • GPS-Tagging direkt in Aperture (macht Suche nach Aufnahmeort möglich)
  • Verlustfrei arbeitende und kantenerkennende Retusche-Werkzeuge
  • Professionelle Voreinstellungen und frei wählbare eigene Bildeffekte
  • Professionelle Fotobücher erstellen

Darüber hinaus haben Hobbyfotografen in Zukunft auch weniger Probleme mit den Formaten ihrer Kamera, denn Aperture 3 erkennt sogar Raw-Dateien. Ob auch Ihre Digitalkamera dabei ist, erfahren Sie hier.
Die Testversion ist für 30 Tage kostenlos, danach belastet das Foto-Zauber-Tool von Apple den Geldbeutel mit 199,00 €.

2 Meinungen

  1. Hochzeitsfotograf

    Also ich habe Aperture getestet und das Programm hat mich nicht überzeugt. Nach wie vor zu sperrig für meinen Gebrauch – ich bleibe lieber bei Adobe Lightroom.

  2. Adrian Wackernah

    Habe soeben erste Fotos auf http://www.wackernah.eu online gestellt, die ich mit Aperture verwalte und auch bearbeitet habe. Aperture 3 ist mein Liebling und ein großer Fortschritt gegenüber Version 2. Störend sind aber immer noch kleine Bugs, besonders im Printdialog und mehr Optionen im Booklayout hatte ich mir gewünscht. Aber so bleibt noch was für Version 3.1 oder Version 4. Warten wir es ab.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.