Android-Handys mit iTunes synchronisieren: So einfach kann das Musik Übertragen sein

Es gibt viele Möglichkeiten, warum man seine Musik mit iTunes verwaltet, unterwegs aber auf das Android-Smartphone setzt, um sich zu beschallen. Sei es der Umstieg von iPhone zu einem Handy mit Googles erfolgreichem Betriebssystem oder einfach nur die benutzerfreundliche Bedienoberfläche der Apple-Musiksoftware: Wer Android-Handys mit iTunes synchronisieren will, hatte es lange schwer.

Findige Entwickler haben das Problem aber unlängst erkannt und schaffen mit ihren nützlichen Apps Abhilfe. Doch welches Programm ist für welche Ansprüche am besten geeignet? Und lohnt es sich, auf die kostenpflichtigen Alternativen zu setzen?

Android-Handys mit iTunes synchronisieren: So wird's gemacht!

1

doubleTwist

Mit doubleTwist ist es möglich, unterschiedliche Daten wie Bilder, Videos und Musik vom heimischen PC auf das Smartphone zu übertragen und vice versa. Doch auch für Nutzer, die lediglich ihre Musik synchronisieren wollen, bietet sich das Programm an. Bevor es allerdings losgeht, müssen sowohl die App als auch die Anwendung für den PC heruntergeladen werden. Wer Wert auf zusätzliche Funktionen wie einen vollwertigen Media Player legt, kann für 4,99€ zusätzlich die App AirSync von doubleTwist herunterladen.

2

Easy Phone Tunes

Ein ähnliches Konzept bietet auch Easy Phone Tunes: Die Desktop-App muss für Smartphone und PC heruntergeladen werden und stellt ebenfalls eine kostenpflichtige Version für 2,49€ zur Verfügung. Ohne viel Schnickschnack lassen sich so Android-Handys mit iTunes synchronisieren. Perfekt für all diejenigen, die schnell und unkompliziert ihre Musik synchronisieren wollen.

3

iSyncr Lite

Einen anderen Fokus setzt iSyncr Lite. Die kostenfreie App ist vom Funktionsumfang etwa mit doubleTwist zu vergleichen, ohne der Konkurrenz jedoch das Wasser reichen zu können. Dafür wird auf ein externes Programm verzichtet. Stattdessen greift iSyncr Lite direkt auf iTunes zu. Alternativ gibt es iSyncr auch als Vollversion für 2,49€. Damit lassen sich mehrere Playlists auf einmal übertragen und auch die Beschränkung von maximal 20 Songs pro Liste ist aufgehoben.

4

mSpot Music

Wer Android-Handys mit iTunes synchronisieren will, ohne auf seinen PC zurückgreifen zu müssen, sollte einen Blick auf mSpot Music werfen. Die eigene Musikbibliothek wird in der Cloud gespeichert und muss nicht von iTunes zum Smartphone übertragen werden. Eine entsprechende Datentarif-Flatrate vorausgesetzt, lässt sich somit jederzeit und überall die eigene Musik genießen, ohne dafür den oft knapp bemessenen Speicherplatz auf dem Handy nutzen zu müssen. Wem die bereitgestellten 2 GB der Cloud nicht ausreichen, kann für $3.99 monatlich auf 40 GB aufrüsten.

[youtube j60BznQ2W9o]

5

Music WithMe

Anders als mSpot Music setzt Music WithMe zwar wie die meisten Programme auf ein Zusammenspiel aus App und PC-Anwendung, unterstützt dafür aber neben Android auch Blackberrys. Facebook-Verweigerer werden allerdings nicht weit kommen: Ohne ein eigenes Konto beim sozialen Netzwerk verweigert Music WithMe seinen Dienst. Dafür lässt sich die eigene Musik bei Facebook und Twitter teilen.

6

TuneSync Lite

Ohne viel Drumherum kommt TunySync Lite daher. In der kostenlosen Version ermöglicht es die Anwendung nach der Installation auf Handy und PC, iTunes und Android-Smartphone zu synchronisieren. Für den Preis von 4,58€ erlaubt es die Vollversion zudem unbegrenzt viele Titel und Playlists auf einmal zu übertragen. Ansonsten kann lediglich eine Playlist mit maximal 20 Songs in einem Rutsch auf das Handy geladen werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.