Andrea Petkovic – Nach WTA Sieg endgültig in Richtung Profilaufbahn

Im Jahre 2007 konnte die gerade 20-Jährige Andrea Petkovic sich dank der erfolgreichen  Teilnahme an den US-Open sowie den French Open erstmals innerhalb der Top 100 weltweit finden und das Ziel ist ganz klar, sich Stück für Stück nach oben zu arbeiten. Doch wie leider so oft im Sport, musste die junge Spielerin aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung pausieren. Wo sie ohne den Kreuzbandriss im Jahre 2008 wäre, kann man so einfach nicht sagen, Fakt ist jedoch, dass die fast acht Monate andauernde Zwangspause einen Knick in die bis dahin steile Karriere machte.

Andrea Petkovic – Titel auf der WTA-Tour

Den Durchbruch schaffte Andrea Petkovic nun vor wenigen Tagen, mit ihrem ersten Sieg eines WTA-Turniers. Die 21-Jährige Tennisspielerin aus Darmstadt meldet sich so nicht nur eindrucksvoll zurück, sie hat auch erstmals seit ihrer Verletzung  wieder goldene Aussichten in Richtung Profikarriere.

Doppel mit Tatjana Malek

Die Sportwetten dürften nach dem WTA-Sieg im österreichischen Bad Gastein heiß gelaufen sein. Leider konnte sich die gebürtige Bosnierin aber nicht im Doppel mit Spielerkollegin und Freundin Tatjana Malek durchsetzen. Das hindert die nun hochdotierte Spielerin aber nicht daran, weiter gen Spitze der Top 100 zu streben. Nach der Zwangspause nun als wirkliche Profispielerin und sicher bald auch in Wimbledon.
Zur Homepage hier entlang.

Eine Meinung

  1. Hab das Spiel von Petko gesehen im Finale. Hat wirklich sehr gut und konzentriert zu Ende gespielt. Vorallem der Aufschlag hat mich beeindruckt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.