Ananas schneiden: So gelingt es im Nu

Eine frische Ananas aufzuschneiden ist gar nicht so einfach. Zum einen sollte natürlich so viel Fruchtfleisch wie möglich übrig bleiben, zum anderen isst keiner gerne den Strunk oder die holzigen Schalenreste (Augen) mit.

Mit ihrem harten Kern, den stacheligen Bättern und der kompakten Schale macht sie es einem allerdings oft schwer, an das reife Fruchtfleisch zu gelangen. Ananas schneiden will gelernt sein: Die richtige Technik ist dabei ausschlaggebend für schöne Resultate. Hier werden 3 unterschiedliche Methoden vorgestellt.

Ananas schneiden: Was wird benötigt?

  • Schneidebrett
  • scharfes Küchenmesser
  • 1 Ananas

 

Ananas schneiden: So wirds gemacht!

1

die klassische Scheiben-Methode

Den Stielansatz der Ananas und die Blätter mit einem Schnitt sauber abtrennen. Wichtig beim Ananas schneiden ist es, vom verbliebenen Rest mit vertikalen Schnitten die Schale großzügig zu entfernen. Nur so entfernt man auch die sogenannten Augen. Anschließend den Ananaskörper mit horizontalen Schnitten in Scheiben schneiden. Der Strunk sollte dabei bei jeder Scheibe entfernt werden. Nun die Ringe mundgerecht zu kleinen Achtel zerkleinern.

2

die dekorative Thai-Technik

Wer Ananas als Dekoration einsetzen will, sollte sich für diese Methode entscheiden. Sie ist klassisch asiatisch. Dabei werden wieder zuerst die Blätter und Stielansatz entfernt und die Ananas grob geschält. Nun erfolgt ein Kunstgriff im Ananas schneiden. Die Augen werden mit Diagonalen Kerbschnitten entfernt, sodass ein rautenähnliches Muster entsteht. Anschließend wird die Ananas erst längs halbiert und dann geachtelt und ist fertig zum servieren. In Bangkok wird Ananas aussschließlich so verkauft.

3

die to-go Variante

Auch hier werden zuerst wieder Blätter und Stielansatz abgeschnitten. Danach wird die Ananas mit Schale geachtelt und das holzige Fruchtfleisch in der Mitte (Strunk) mit einem sauberen Schnitt entfernt. Anschließend wird das Fruchtfleisch der Achtel bis hin zur Schale mehrfach in Abständen von 1-2 cm eingeschnitten. So kann man das Fruchtfleisch leicht aus der Schale lösen, ohne sich die Finger schmutzig zu machen.

Tipps und Hinweise

  • Für Joghurtdesserts besser Ananas aus der Dose verwenden, da die Bromelain Enzyme der frischen Ananas das Milcheiweiß spalten und für einen bitteren Geschmack sorgen
  • Eine Ananas ist reif, wenn man ohne Mühe die Blätter von der Frucht lösen kann
  • frische Ananas hat circa 12g Zucker pro 100g, Konservenananas bis zu 17g
  Zeitaufwand: 12 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.