Alterswerk: Kraftwerks „3-D Der Katalog“

Alterswerk: Kraftwerks „3-D Der Katalog“

Die Elektro-Vorreiter unter dem Vorsitz des letzten Original-Bandmitglieds Ralf Hütter haben eine umfangreiche Werkschau veröffentlicht: „3-D Der Katalog“ vereint Aufnahmen aus acht Alben und diversen Live-Shows, die zwischen 2012 und 2016 in verschiedenen Museen und Galerien der Welt aufgenommen wurden.

 

 

 

Veröffentlichung in verschiedenen Formaten

Der Katalog erscheint als in unterschiedlichen Formaten: Von der Deluxe-Edition mit vier Blu-rays, neun LPs, acht CDs, 42 Digital-Tracks und einem 336-seitigem Kunstbuch bis hin zur abgespeckten Standard-Edition namens „1 2 3 4 5 6 7 8“, die zwei Blu-rays, zwei LPs und zehn Digitaltracks enthält. Kraftwerk-Fans haben da die ganz große Auswahl, und Komplettisten müssen ganz tief in die Tasche greifen: Allein das Deluxe-Set mit den 3D-Liveversionen und dem Buch kostet etwa 180 Euros.

3D-Live-Aufnahmen der alten Alben

Kraftwerk hat auf seinen 3D-Konzerten, die unter anderem im Museum of Modern Art in New York, in der Tate Gallery London oder in der Neuen National Galerie Berlin stattfanden, die alten Klassiker noch einmal live gespielt – mit teilweise neuen Versionen der Songs. Die einzelnen Alben sind Autobahn (1974), Radio-Aktivität (1975), Trans Europa Express (1977), Die Mensch-Maschine (1978), Computerwelt (1981), Techno Pop (1986), The Mix (1991) und Tour De France (2003).

Standardversion als Blu-ray und DVD

Wer die abgespeckte Standardversion ersteht, wird sich wundern: Sie enthält eine „Best-of“-Tracklist – und zwar sowohl auf Blu-ray als auch auf DVD. Der Grund hierfür ist nicht klar ersichtlich – dabei dürfte diese Art der Konfiguration den eine oder anderen Käufer verärgern: Wer keinen Blu-ray-Player hat, kann die bessere Qualität nicht genießen, und wer einen besitzt, fragt sich, warum er die DVD für knapp 23 Euro mitkaufen musste. Separate Angebote beider Silberscheiben wären fairer gegenüber den Konsumenten gewesen.

Nichtsdestotrotz bieten die verschiedenen Katalog-Versionen teilweise einen sehr guten Überblick über das Werk einer visionären Combo, ohne die es Bands wie Depeche Mode, The Human League, die Krupps oder New Order nicht gegeben hätte. Gerade jüngere Fans, die die Vinyl-Versionen der Alben nicht im Schrank haben, können ihn sich jetzt verschaffen.

Artikelbild: Screenshot von warnermusic.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.