Kaufempfehlung bei exotischen Früchten

Obstsalat

Der Sommer naht und wir sehnen uns nach frischem Obst. Besonders die jetzt erhältlichen exotischen Früchte wie Mango, Ananas oder Papaya haben es uns angetan. Wir verraten, wann diese zu kaufen sind und woran Sie die Essreife erkennen.

Ananas

Eine reife Ananas erkennt man an ihrem Duft, der gelblichen Schale und daran, dass sich die Blätter in der Mitte leicht lösen lassen. Da die Ananas nicht nachreift, sollte man nur zu reifen Exemplaren greifen. Ansonsten ist der Ärger nach dem Kauf sehr groß. Derzeit liegen die gelben Früchte durchschnittlich bei 2,5 Euro pro ganze Frucht in den deutschen Supermärkten. Das Bio-Exemplar kostet etwa 3,0 Euro.

Mango

Die Mango reift noch nach, deshalb kann man sie auch dann kaufen, wenn sie noch nicht ganz reif ist. Sie ist dann meist noch etwas grünlicher. Bei einer reifen, also verzehrfertigen Mango, lässt sich die Schale leicht eindrücken. Der Preis liegt durchschnittlich bei 2,0 Euro. Das Bio-Exemplar bei 3,0 Euro.

Avocado

Wenn die Schale der Avocado auf leichten Druck nachgibt und sie außerdem frisch duftet, ist sie reif. Auch der Schütteltest kann manchmal Aufschluss geben: Bewegt sich der Kern der Avocado, wie beispielsweise beim “Überraschungsei“, kann sie sofort gegessen werden. Doch auch die Avocado muss man nicht zwingend reif kaufen. Lagert man sie bei Raumtemperatur, reift sie relativ schnell nach. Der durchschnittliche Supermarktpreis liegt derzeit bei 1,5 Euro. Die Bio-Variante bei 2,25 Euro.

Papaya

Die Papaya reift nur nach, wenn sie zumindest angereift geerntet wurde. Das erkennt man daran, dass sie beim Drucktest leicht nachgibt – wie die Mango. Ihre Farbe sollte durchgängig gelb oder mit roten Flecken oder Streifen versehen sein. Dann ist sie perfekt. Der Papaya-Preis pro Stück liegt etwa bei 2,5 Euro.

Foto: Thinkstockphotos, Creatas, 76812605, Creatas Images

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*