Alten Rasen neu anlegen: Anleitung und Tipps für das perfekte Grün

Die beste Zeit ist der Spätsommer, wenn die Temperatur für frische Samen optimal ist und der Boden noch nicht zu trocken ist. Dann können Sie den Rasen neu anlegen. Ein alter Rasen, der zu sehr vernachlässigt wurde, muss dann erst ausgehoben werden, bevor Sie den Rasen neu anlegen können.

Anstelle von Saatgut können Sie auch vorgezüchteten Rollrasen verlegen und warten, bis dieser mit dem Untergrund verwächst.

Die Wahl des Rasens sollte sich nach den Lichtverhältnissen und der Rasennutzung richten. Bedenken Sie: Nichts spielt eine größere Rolle für das Aussehen Ihres Rasens als das gewählte Saatgut.

  • Sportrasen: strapazierfähig, kann von Kind, Hund und Sportverein malträtiert werden
  • Zierrasen: wird für englischen Rasen verwendet, weniger stabil
  • Schattenrasen: wächst auch bei wenig Sonneneinstrahlung heran und ist deshalb für Plätze im Schatten und im Halbschatten geeignet
[youtube lwRkQ1SJjG4]

Wenn Sie den Rasen neu anlegen, können Sie Zier- und Schattenrasen in Ihrem Garten auch kombinieren.

Rasen neu anlegen: Was wird benötigt

  • Spaten
  • Harke
  • Rechen
  • Gartenwalze
  • Sand
  • Streuwagen
  • Startdünger
  • Saatgut
  • Bewässerungsanlage
 

Rasen neu anlegen: So wirds gemacht!

1
Alter Rasen muss entfernt werden. Heben Sie ihn mit dem Spaten aus.
2
Sie können den Boden durch Rütteln mit der Harke auflockern.
3
Entfernen Sie Unebenheiten und Dreck mit einem breiten Rechen.
4
Lassen Sie den Boden dann für etwa zwei Wochen ruhen.
5
Mit einer Gartenwalze können Sie den Boden festigen.
6
Schütten Sie gleichmäßig Sand über den Boden. Dieser wird das Wasser besser im Boden verteilen.
7
Bearbeiten Sie den Boden wieder mit einem breiten Rechen.
8
Nehmen Sie am besten einen Streuwagen, um Startdünger zu verteilen.
9
Nun den Rasen säen. Verteilen Sie, ebenso mit einem Streuwagen oder von Hand das Saatgut. Rühren Sie das Saatgut im Wagen um, damit sich kleine und große Samen optimal verteilen.
10
Mit einem Streuwagen verteilen Sie die Samen zunächst längs, dann quer über den Rasen. Die Samen müssen dicht liegen.
11
Fahren Sie erneut mit der Gartenwalze über den Boden.
12
Gießen Sie nun für mehrere Wochen regelmäßig den Rasen. Pro Quadratmeter benötigt der Rasen etwa 10-15 l Wasser.

Tipps und Hinweise

  • Gartenwalzen können in der Regel im Baumarkt oder im Gartencenter ausgeliehen werden.
  • Für einen Rasen am Hang müssen Sie die Furchen mit dem Rechen quer zum Hangverlauf ziehen, damit die Samen nicht so einfach vom Regen weggespült werden können.
  • Richten Sie das Wasser nach oben, damit es als feiner Regen auf dem Boden auftrifft. So werden die Samen nicht weggespült.
  • Erst wenn der Rasen gut gewachsen ist, sollten Sie wieder Rasen mähen. Sie sollten nicht auf weniger als 6 Zentimeter herunterschneiden.
  • Es wird empfohlen, nicht auf Billigware zurückzugreifen. Nehmen Sie besser Markensaatgut.
Schwierigkeitsgrad:  

Foto: josef muellek (Fotolia)

2 Meinungen

  1. Danke für die Tipps … gibt es eine Faustformel dafür wie lange man Sportrasen wachsen lassen soll bevor man ihn „nutzen“ kann?

  2. Danke für die Anleitung. Müssen uns diesen Sommer um das Thema kümmern.Frage: Wann sollte man im Bayerischen Oberland (900 Meter) hoch den Rasen neu anlegen, dass der frühe Frost ihn nicht schadet.Hat da jemand Erfahrung.Für jede Antwort Vielen DankPeter Wimmer

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.