Acer Aspire One 722: AMD Ultra Thin Notebook

Mit dem Acer Aspire One 722 setzt der Hersteller auf eine Netbook Neuauflage mit den AMD Fusion Chipsatz. C-50. Wobei es sich doch dank der Größe und Leistung schon eher um ein Ultra Thin Notebook handelt. So ist das längst noch nicht alles beim Nachfolgemodell.

Acer Aspire One 722 als Tropfen auf dem heißen Stein

Wirklich neu erfunden hat sich das Acer Aspire One 722 nicht. Mit der Verwendung des AMD C-50 Prozessors, setzt man jetzt aber immerhin auf Dual Core, statt der einst verwendeten Single Core Lösung. Dieser taktet mit 1 GHz. Hyper-Threading (das Simulieren eines weiteren virtuellen Kernes pro echtem Kern) gibt es weiterhin nur bei Intels iCore Lösung. Als Grafikkarte dient die auch beim C-60 verwendete AMD Radeon HD 6250. Der 11,6 Zoll große Bildschirm löst mit 1366 x 768 Pixeln auf und spiegelt bei schlechtem Einfalswinkel (so, wie bei den anderen 95 Prozent Netbooks auch). Auf der Rückseite des Displays befindet sich der neue Gehäusedeckel, der scheinbar gerade einen Wassertropfen aufgenommen hat und Wellen schlägt. Sehr coole Umsetzung.

Weitere Daten, Preise und Release

Der Arbeitsspeicher wird je nach Modell mit 1 bzw. 2 GB RAM ausgestattet und die Festplattengröße zwischen 250 GB und 320 GB auswählbar sein. Der Akku wird bei ca. 5-7 Stunden Anwendungsszenario am Ende im Mittelfeld liegen und ausgeliefert wird das Ganze mit der Windows 7 Home Edition. Bei den Anschlüssen kommt der Einheitsbrei hervor. Neben HDMI, USB, VGA, SD-Kartenleser und der üblichen Audio-Ports gesellt sich eine Webcam über dem Bildschirm und der altbekannte Kensington Lock.

Vorteile vom AMD Prozessor ist der Preis, so wird der Einstieg zwischen knapp 300 und 350 Euro liegen. Wann das Acer Aspire One 722 erhältlich sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.