8bit Music: Gameboy Musik für unterwegs und populäre Musik im Retro Outfit

Jeder erinnert sich ebenso an die plings, schwubs und boings von Super Mario, Tetris und Co., wie auch an die herrlich schrägen Einführungsmelodien besagter Spiele. Inzwischen ist eine ganze Community herangewachsen, die aus diesen Tönen neue Stücke formt, teilweise wirklich so, dass ein Unterschied zu zunehmend populären Elektrostücken schwer auszumachen ist, teilweise aber auch einfach nur und ausschließlich anhand jener Töne, mit denen uns Ninetndo einst den Spielspaß versüßt hat. 8bit Music ist auf jeden Fall absoluter angesagt. (Inzwischen gibt es gar online-Radiostationen, die sich nahezu ausschließlich auf diese Musik spezialisert haben).

Ein Beispiel der 8bit Music: Der Mario Paint Composer

Es gibt ein Programm, mit dem man wunderbar seine eigene 8bit Music zusammenbasteln kann. Der Mario Paint Composer ist eine Freeware, kann also kostenlos heruntergeladen werden. Aus der so herrlich einfachen wie friedlichen Super Mario Welt (ja ich weiß, es gab da Endgegner, aber der Gesamteindruck zählt) stehen dem Künstler eine Vielzahl an Tönen zur Verfügung, mit denen es ganz simpel ist, eigene Stücke zusammenzuflicken. Einfach ein leeres Notenblatt öffnen und anfangen die einzelnen Töne dort einzufügen. Das Prinzip ähnelt dann simpler anderer Musikkompositions-Software: Je nachdem, wo die Töne angeordnet werden, ändert sich deren Höhe.

[youtube AbO1YtoUqM8]

… und was geht darüber hinaus?

Tatsächlich gibt es aber diverse Musiker oder zumindest Gameboyverrückte, die sehr viel aufwändigere 8bit Music-Songs komponieren (plus tolle Videos).

[youtube 4qsWFFuYZYI]

Dazu eignet sich oben vorgestelltes Programm nicht, hier bedarf es wohl einer komplexeren Grundlage, sprich: Einem regulären guten Programm zur Musikkomposition. Hierein können dann die Töne eingespeist werden. Die Sounddateien kann man sich auf diversen Internetseiten zusammensuchen und runterladen (s. unten)
Aber nicht nur neue Musik entsteht dadurch, zunehmend werden populäre Hits mit den Tönen der Retro-Konsole nachempfunden.

[youtube pESSuecxn2s] [youtube 3uR4ag8xvEc]

Wer also etwas Zeit mitbringt und Spaß an den – auf die Dauer mitunter nervigen – schrillen Sounds hat, der sollte mit der Freeware einsteigen, um schließlich auch Rihanna imitieren zu können.

Weiterführende Links:

http://www.mariomayhem.com/downloads/sounds/super_mario_bros_nes_sounds.php (Gameboy-Sounds zum Download)

http://www.chip.de/downloads/Mario-Paint-Composer_42590700.html

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.