20 Jahre Subaru Forester: Sonderedition zum Jubiläum

Der Subaru Forester feiert seinen runden Geburtstag mit einem Editionsmodell: Der üppig ausgestattete Forester 20th Anniversary ist mit allen Motorisierungen kombinierbar und bietet seinen Kunden bis zu 1.800 Euro Preisvorteil.

Als Erkennungszeichen des Sondermodells dient die tiefgrüne Speziallackierung „Deep Green Pearl“, während Dekore an den Türen vom 20. Geburtstag des Subaru 4×4- Klassikers auffällig künden. Die verbreiterten Kotflügel betonen zudem den robusten und zuverlässigen Eindruck des Geländewagens, der dank Allradantrieb auf jedem Terrain eine gute Figur macht. Im Innenraum weisen Plaketten auf der Cockpit-Zierleiste und Fußmatten auf die Sonderedition hin. Gegen Aufpreis stehen beim Subaru Forester 20th Anniversary ein Navigationssystem oder das Räder-Paket zur Wahl, das in Grün lackierte 17-Zoll-Aluräder sowie vier Winterreifen ebenfalls auf Leichtmetallrädern beinhaltet.

Im Subaru Forester 20th Anniversary geht’s gediegen zu

Der Subaru Forester Preis startet im Falle des 20th Anniversary bei 31.780 Euro und umfasst etliche Annehmlichkeiten serienmäßig umfangreiche Serienausstattung macht Fahrten besonders bequem machen etwa beheizbare Vordersitze, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Ledersitzbezüge im Subaru Forester 2.0 XT sowie elektrisch justier-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel. Weitere Highlights sind LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Licht- und Regensensor und das ein elektrische Panorama-Schiebedach. Darüber hinaus ist stets ein Audiosystem mit 7,0-Zoll-Touchscreen, CD-Player, zwei USB-Ports und sechs respektive acht Lautsprechern im Forester 2.0 XT an Bord.

Die Antriebspalette vom Forester Sondermodell

Für die Sicherheit sorgen im Subaru Forester 20th Anniversary beispielsweise eine Gespann-Stabilisierung und das Eyesight-System, das diverse Assistenzsysteme miteinander vernetzt. Kraftvollen Vortrieb stellen die drei bewährten Zwoliter-Boxertriebwerke sicher. Als Einstiegsmotorisierung fungiert der 2.0X, ein 110 kW/150 PS leistendem 2,0-Liter-Benziner. Alternativ offerieren die Subaru Händler den Selbstzünder mit 108 kW/147 PS und als Topvesion den Turbobenziner 2.0 XT mit 177 kW/240 PS. Die Kraftübertragung an alle vier Räder obliegt einer Sechsgang-Handschaltung oder dem stufenlose Lineartronic-Getriebe, das im Verein mit dem Turbo-Boxerbenziner zum Serienumfang zählt.

Bild: © Copyright 2017 SUBARU Deutschland GmbH

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.