Weihnachten im Schuhkarton – noch bis 15.11. mitmachen!

Große Freude! Dieser kleine Junge aus Remeniny (Slowakei) hat noch nie ein Geschenk zu Weihnachten bekommen - die Teilnehmer der Aktion "Geschenke der Hoffnung" haben es Dank ihrer Spende geändert.

Große Freude! Dieser kleine Junge aus Remeniny (Slowakei) hat noch nie ein Geschenk zu Weihnachten bekommen – die Teilnehmer der Aktion “Geschenke der Hoffnung” haben es Dank ihrer Spende geändert.

Weihnachten ist das Fest der Liebe, Harmonie und Besinnlichkeit. Die Vorfreude vieler Kinder währt oft monatelang. Denn Weihnachtszeit ist Geschenkzeit. Doch vielen Kindern bleibt dieser besondere Moment der Glückseligkeit verwehrt. Mit der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ können Sie ein Stück Glaube, Liebe und Hoffnung verschenken und Kindern in Not eine Freude bereiten!

Die Anfänge einer großartigen Aktion

Alles begann im Jahr 1990, als die Schreckensherrschaft des Diktators Nicolae Ceausescu in Rumänien endete. Viele Kinder mussten unter widrigsten Bedingungen in Waisenhäusern leben. Der Engländer Dave Cooke rief daraufhin die „Operation Christmas Child“ ins Leben und sammelte Geschenke in Schuhkartons. Mit den Jahren wuchs die Begeisterung und immer mehr Menschen beteiligten sich. Heute ist die „Operation Christmas Child“ die weltweit größte Geschenkaktion. 1996 erreichte die Aktion als „Weihnachten im Schuhkarton“ auch Deutschland. Mehrere Millionen Päckchen wurden seitdem verschickt. Auch heute noch wachsen viele Kinder in Rumänien unter ärmlichsten Bedingungen auf. Die Päckchen werden daneben aber auch nach Kosovo, Moldau, Serbien, Slowakei, Weißrussland, Mongolei, Polen, Bulgarien und Kasachstan verschickt.

Freude verschenken leicht gemacht

An der Aktion kann sich jeder beteiligen. Man benötigt einen Schuhkarton (ca. 30x20x10 cm) und beklebt Deckel und Boden separat mit Geschenkpapier. Anschließend darf fleißig gefüllt werden. Unterschieden wird zwischen Mädchen und Jungen in den Altersklassen von 2-4, 5-9 oder 10-14 Jahren. Eine Mischung aus Spielzeug und Süßigkeiten, mit Nützlichem, wie Kleidung, Hygieneartikeln und Schulmaterialien, hat sich bewährt. Wichtig ist, dass es sich um Neuware handelt. Der Karton wird anschließend mit einem Gummiband verschlossen und in einer der Annahmestellen abgegeben. Der Inhalt wird dort auf Einhaltung der Zollvorschriften geprüft. Es wird auch gebeten, die Abwicklung und den Transport der Päckchen mit einer Spende von 6 Euro zu unterstützen.

Machen Sie mit und schenken Sie Hoffnung

Wer noch zweifelt, stelle sich bitte Folgendes vor: Sie sitzen am Weihnachtstag in Ihrem warmen, beheizten Wohnzimmer und genießen den Festtagsbraten. Hunderte Kilometer entfernt öffnet ein Kind mit strahlendem Gesicht Ihren Karton und kann für einen Moment die Sorgen und Nöte des Alltags vergessen. Es kann sich erfreuen an Dingen, die für Sie alltäglich sind – ist das nicht ein wunderbar erfüllendes Gefühl!? Beteiligen auch Sie sich an „Weihnachten im Schuhkarton“!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite: https://www.geschenke-der-hoffnung.org

Foto: Markus Pletz/Geschenke der Hoffnung

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*