Ford Galaxy Test: Wahre Größe

Der neue Ford Galaxy erweist sich als wirklich empfehlenswerter Familienwagen. Wir durften vor kurzem mit dem Ford Galaxy Titanium zu einer Testfahrt aufbrechen.

DSC_1981

Womit brillierte der neue Ford Galaxy 2015 in erster Linie? Mit dem äußerst großzügigen Raumangebot. In den ersten beiden Sitzreihen kommen keine Beklemmungen auf, während die Nutzer der letzten Bank – die an sich aus zwei Einzelsitzen besteht – nicht allzu groß gewachsen sein sollten. An Seitenführung stärkere Sitze als im großen Ford Van hat man schon mal gesehen, doch als Familienauto dürfte der Galaxy wohl eher sachte bewegt werden. Dank nicht zu weicher Polsterung ist der Sitzkomfort üppig, die elektrische Verstellung vom Fahrersitz und Beifahrersitz war in unserem reichlich optionierten Testwagen sehr willkommen. In jenem Spitzenmodell Galaxy Titanium gefiel allein das schwarze Leder schon sehr.

DSC_1979 DSC_1972

Das Raumkonzept vom Galaxy begeisterte

Zu unserer großen Freude beim Ford Galaxy Test war der Trimm des Innenraums im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert worden. Hochglanzoberflächen, Metalldekor und eben das zu 2.500 Euro Aufpreis verfügbare Leder schmeichelte Hand und Auge wohl, die simple Sitzverstellung erklärte sich selbst. Hier drücken, da ziehen hier, wupp liegt die Lehne. Und zwar plan, ein knickfreier Ladeboden ist schon toll. Vor gierigen Blicken bewahrt das Gepäck bei umgeklappter letzter Sitzreihe im Galaxy ein ausbaubares Rollo. Der entfernte und recht sperrige Sichtschutz findet im Fußraum der zweiten Reihe Platz und bleibt nach Überziehen des von Ford beigefügten Futterals frei von unschönen Schuhabdrücken.

DSC_1967 DSC_1969

Rasen war beim Ford Galaxy Test nicht gefragt

Generell bequem, aber nicht schwammig abgestimmt, animierte der neue Ford Galaxy 2015 auf unserer Probefahrt am Starnberger See zu einer ausgedehnteren Tour. Maßgeblich trug hierzu auch der mit 180 PS und 400 Nm Drehmoment sehr kräftige 2.0 TDCi-Vierzylinder bei, der mit Laufruhe und spontaner Leistungsentfaltung glänzte. Nach 10,5 Sekunden war der Spurt von 0 auf 100 vollbracht; 203 Sachen schaffte unser Galaxy 2.0 TDCi drin. Weiterhin rundeten der akkurate Geradeauslauf, das sauber geführte, aber etwa Nachdruck erfordernde Sechsgang-Getriebes und der sanft, aber unmittelbar eingreifende Spurhalte-Assistent als nur einer von über 20 elektronischen Helferlein das gute Bild ab.

DSC_1989 DSC_1952

Wenn der Ford Galaxy Preis nicht so ins Gewicht fällt

Etliche feine Dinge gibt’s beim Ford Händler für den Galaxy auf Wunsch, und zu den spannendsten zählen ganz klar die hellen Adaptiven LED-Scheinwerfer zu 1.300, das Sony Navi samt Premium Lautsprecher für 2.725 und die Frontkamera mit Split-View-Technologie zu 900 Euro. Sowohl Komfort als auch Sicherheit gewannen im größten der Ford Pkw-Modelle durch das interaktive Fahrwerk mit elektronischer Dämpferkontrolle zu 2.000 Euro, das zudem die Adaptive Cruise Control, den Pre-Collision-Assist, den Toter-Winkel-Assistenten sowie das Park-Pilot-System vorn und hinten umfasste. Das Wohl des Fahrers steigerten weiterhin das beheizbare Ledervolant zu 150 und die elektrisch arbeitende Kofferraumklappe zu 470 Euro.

DSC_1944 DSC_1974

Der neue Ford Galaxy gefiel bestens

Ergebnis vom Galaxy Test? Mit all den Annehmlichkeiten eine Hort der Entspannung für die gesamte Familie. Basta. Die Kinder ohnehin und auch kindersitzbedienende Eltern werden das reichliche Platzangebot und den unkomplizierten Zugang schätzen. Allerdings erhöhten all die Extras den Ford Galaxy Preis von 40.260 Euro für die 180 PS-Variante im Titanium-Finish auf 53.270 Euro. Nicht zwingend nötig wirkten allein die elektrische verstellbar Lenksäule für 400, der Metallic-Lack in Indic Blau für 765 und die statt der regulären 17-Zöller montierten 7,5×18-Zoll-Alus mit 235/50er Pneus für 900 Euro. Ob schließlich die elektrisch schwenkende Anhängerkupplung zu 900 Euro für einen Camper oder einen Fahrradhalter eingesetzt wird – der Ford Galaxy empfiehlt sich nur so für die Ferienfahrt. Und jeden Tag.

DSC_1993

No votes yet.
Please wait...

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*