Champions League: Glückslos für die Bayern

Bei der gestrigen Auslosung konnte sich der FC Bayern München ein breites Grinsen nicht verkneifen: Sie erwischten bei der Auslosung zum Champions League Achtelfinale den vermeintlich schwächstem Gegner. Auch Leipzig und Dortmund können nach dem K.o. in der Champions League immerhin noch in der Europa League mitspielen und freuten sich beide über attraktive Gegner aus Italien…

München mit mehr Glück als Paris

Es war wie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für den FC Bayern München: Ex-Mannschaftskollege Xabi Alonso spielte bei der Auslosung den Weihnachtsmann bzw. die Glücksfee, als er den Münchnern als Achtelfinalgegner in der Champions League Besiktas Istanbul zuloste. Das ist ein glückliches Los, denn als Gruppenzweiter hätten sie – zumindest auf dem Papier – im Achtelfinale härtere Gegner erwarten können. Topstars des türkischen Meisters von Trainer Senol Günes sind die portugiesischen Europameister Pepe und Ricardo Quaresma. Dennoch gilt Besiktas als Außenseiter. Das Hinspiel findet in München statt, da ist der FC Bayern München sowohl in Champions League als auch Bundesliga in dieser Saison bislang ungeschlagen.

Gute Aussichten also für den Rekordmeister, und das, obwohl man den ersten Platz in der Gruppenphase Paris Saint-Germain überlassen hat. Niklas Süle scherzte nach der Auslosung, dass es ja dann doch nicht so schlecht war Zweiter zu werden. Denn: Paris stößt im Achtelfinale auf Real Madrid. Außerdem trifft der FC Chelsea auf den FC Barcelona und der FC Porto auf den FC Liverpool.

Italiener für Leipzig und Dortmund

Spannende Aufgaben warten auch auf unsere beiden verbliebenen Europa League Clubs: Borussia Dortmund und RB Leipzig. Beide treffen auf italienische Vereine. Während Dortmund das Hinspiel zu Hause gegen Atalanta Bergamo bestreiten muss, trifft der RB Leipzig im Hinspiel auf den SSC Neapel. Der SSC ist derzeit Zweiter in der Serie A – genau wie die Sachsen in der Bundesliga…

Foto: Starpress, 02441501, ROBIN LOESCH

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*