Buch-Tipp: Up on the Roof

Skyline von New YorkWo ist es nur, das Treppchen, um dieses Paradies zu erreichen? Und wie sind bloß um alles in der Welt die großen Bäume, die schweren Skulpturen und die vielen Sonnenliegen dorthin gelangt? Das Suchspiel inklusiver mehrstündiger Träumerei kann beginnen. Der Amerikaner Alex MacLean (geb. 1947) hat für sein Bilder-Buch „Über den Dächern von New York“ aus einem Helikopter fotografiert und damit ein sensationell spannendes und beeindruckendes Porträt der amerikanischen Großstadt gezeichnet – aus einem neuen Blickwinkel.

Wer schon einmal in New York war, weiß, wie schnelllebig es hier zu geht, wie eng die Straßen, wie gigantisch die Häuser und wie dick der Smog sein können. Was aber nicht mal die Bewohner selbst wussten, das hat MacLean 2012 ans Tageslicht befördert. Die verborgenen Schätze gehoben. New York von oben sichtbar gemacht. Wie ein Vogel hat er auf die Dächer geschaut und im perfekten Moment den Auslöser gedrückt. Seit bald 40 Jahren ist der als Umweltschützer bekannte Fotograf in luftigen Höhen unterwegs. MacLean hat nicht nur Fotografie, sondern auch Architektur studiert. Als 28jähriger machte er den Flugschein und dokumentiert seitdem die landschaftlichen Veränderungen seiner Heimat – immer auch unter ökologischen und politischen Aspekten.

Natürlich gibt es bereits Freizeiträume und Restaurants auf den Dächern von New York, und auch öffentliche Gebäude wie das Empire State Building lassen Besucher ja bis auf ihr Dach klettern, aber was sich auf Privat- oder Geschäftshäusern abspielt, blieb bis dato unbekannt. Oder hätten Sie gedacht, dass das schwedische Möbelhaus Ikea in Brooklyn sein Dach mit Sonnenkollektoren bestückt hat ebenso wie die Deutsche Bank in Manhattan? Im privaten Idyll finden sich neben echten Rasenflächen und Pflanzen holzgedeckte Terrassen mit Gartenmöbeln- und liegen. Sonnenschirmchen werden aufgespannt neben dem Kübel mit selbstgezogenen Tomaten. Kinderplanschbecken leuchten bunt im Sonnenschein. Und mancherorts sind richtige, kleine Landwirtschaften mit reihenweise Gemüsebeeten entstanden, dazwischen Blumentöpfe, umgekippte Schubkarren und Wassereimer. Sportverrückte New Yorker haben sich in ihrem Dachgarten Golfrasen verlegt, Basketball-Courts und Tennisplätze dort oben gebaut. Langgestreckte Schwimmbäder und runde Whirlpools befinden sich auf den obersten Geschossen – und darüber kommt nichts mehr, nur noch Himmel!

Mit Superlativen wie „brilliant“, „breathtaking“, amazing“ und „gorgeous“ haben Rezensenten die englischsprachige Ausgabe kommentiert. Dem haben wir nichts mehr hinzuzufügen!

Deutsche Ausgabe: Alex MacLean: Über den Dächern von New York. Schirmer/Mosel, März 2012, 49.80 €

Englische Ausgabe: Alex MacLean: Up on the Roof / New York´s Hidden Skyline Spaces, Princeton Architectural Press 2012, ca. 37 €.

Mehr zum Autor und Fotograf: alexmaclean.com

Artikelfoto: D.aniel – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*