Abseits ?

Als Teaser drischt Roth auf Schiri Michael Kempter ein, der beim 1:0 von Zuma im Spiel Arminia vs. Hertha völlig den Überblick über die Situation verloren haben soll.
Zur Erinnerung: Zuma steht zwar im Abseits, bekommt den Ball aber von einem Hertha-Spieler, rennt aufs Tor zu, wird von Simunic nicht angegegriffen -weil der auf den Abseitspfiff wartet- und trifft.
In Wirklichkeit war Kempter hierbei der einzige, der die Lage direkt richtig einschätzte. Sein Assistent hingegen hob erst die Fahne, deutete dann aber auf weiterspielen. Kempter zeigte, noch während der Ball auf dem Weg zu Zuma war, an, dass weitergespielt werde.
Aber was das Tor von Zuma und eine Modifizerung der Regel miteinander zu tun haben, erkenne ich ohnehin nicht. Es ist sogar eher ein Gegenargument für Roths Forderung, bloß nichts zu verändern. Denn die zugegeben unübersichtliche Lage ergab sich ja durch die schon immer geltende Vorgabe, dass ein Spieler nicht im Abseits steht, wenn der Ball vom Gegenspieler kommt. Da fehlt also völlig der Zusammenhang.

Roth führt als Gegenargument für eine Überarbeitung der Regel außerdem eine Vorgabe an, die während des Confed-Cups getestet wurde. Demnach wurde das Spiel erst dann unterbrochen, wenn der im Abseits stehende Stürmer, auch an den Ball kam. Das gab damals große Irritationen bei Spielern und Zuschauern und so verkündete man von Seiten der Bundesliga-Schiedsrichter, man werde diese Regelung nicht übernehmen.
Ich weiß nicht, wie mittlerweile die offizielle Stellungnahme zu diesem Thema lautet, doch habe ich das Gefühl, dass man die Änderung doch schleichend übernommen hat. Es ist nämlich sehr häufig zu beobachten, dass die Assistenten eben doch erst dann die Fahne heben, wenn der Abseitssünder den Ball berührt. Nicht immer, aber durchaus häufig.
Ich werde mich mal auf Recherche begeben, wie die Schiedsrichter momentan offiziell dazu Stellung beziehen.
Zurück zu Roth:
Was die Grundaussage des Textes angeht, ist es ja eine legitime Forderung, die Abseitsregel so zu belassen, wie sieist. Aber Modifizierungsvorschläge mit einem falschen Argument vom Tisch zu wischen, ist undifferenziert.

Hier der Link

Abseits

Das TV-Programm, das sich da als Alternative zum letzten
Gruppenspiel von Klose & Co. präsentiert, haut einen nicht gerade um. Liegt
wohl auch am Nachmittag, dass auf den Hauptsendern nur Schrott läuft. Und
dennoch dürfte für einige was dabei sein, fragen wie doch mal den Videotext.
Wie wär’s denn zum Beispiel mit Kapitel 169 von „Julia – Wege zum Glück“ im ZDF?
Fällt mir jetzt erst auf, dass die Folgen Kapitel genannt werden. Ist ja
eigentlich klar, schließlich heißt’s im Groschenroman auch so. Da mir aber egal
ist, ob sich Daniel mit seinem Onkel Frederik versöhnt und von was für einem
„Schicksalsschlag“ der Videotext mir da eigentlich berichtet, geht’s weiter zu
RTL.
 
Da tagt das “Jugendgericht” und verhandelt über die
„Dorfmatratze“. So wird nämlich Nadine genannt, die in ihrer Nachbarschaft
bekannt ist wie ein bunter Hund. Hat die Schlampe wirklich die Fischerhütte in
Brand gesteckt, in der ihre letzten Liebhaber Dirk W., Stefan R. und Thorsten
S. sich aufhielten? Was haben die da drin überhaupt gemacht? Vielleicht war die
Hütte der geheime Treffpunkt ihres Anti-Matratzen-Clubs? Egal, weiter.
 
Während das „Jugendgericht“ also über die Frage „Hat sie die
Männer wirklich wegen verschmähter Liebe grillen wollen?“ zu entscheiden
versucht, schauen wir doch mal, was Sat.1 zu bieten hat. Da geht’s auch um
Kriminelle, dieses Gericht hier hat aber den Vorteil, dass ihm der weise
Richter Alexander Hold vorsitzt. Sein heutiger Fall: Ramona soll Ronnie vom
Dach eines Parkhauses gestoßen haben. Dabei hat sie den Mann noch nie in ihrem
Leben gesehen! Hat Ramona etwa eine Doppelgängerin?! Eine harte Nuss für Hold!
 
Hold sind auch die Damen, die um 16 Uhr auf ProSieben
herumspuken. „Charmed“ begeistert mich aber leider auch nicht mehr als der
Paragraphen-Porno auf den Nachbarsendern. Ich kenne auch niemanden, der’s gut
findet, vielleicht habe ich den falschen Umgang. Es reicht, sage ich mir, und
schalte dann doch flugs aufs Erste um, schließlich bin ich kein Fußballhasser, und außerdem ist da auch schon das erste
Tor gefallen.

Eine Meinung

  1. Hihihi. Außerdem frage ich mich, was kommt, wenn wir alle Fußballspiele und Chartshows und Richtershows überlebt haben? Während der Urlaubszeit verschleudern die Verantwortlichen vom Ersten (ARD) bis zum Letzten (Neun Live?) sicher auch keine Perlen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*