Ab 60.000 Euro aufwärts

Während man bei den meisten vorhandenen Jobbörsen nach Jobbezeichnungen sucht, geht die neue Jobbörse Experteer neue Wege: gesucht wird nach der Gehaltshöhe – und dies ab 60.000 Euro aufwärts. Doch das sind nicht die einzigen Neuerungen. Denn wer bei Experteer einen Job sucht, muss dafür zahlen, während die suchenden Unternehmen sämtliche Serviceleistungen umsonst nutzen können.
Marcus hat das Ganze mal getestet und war von User-Seite her nicht wirklich überzeugt: „Um zu erfahren, um welche Firma es sich in diesem Fall handelt, müsste
ich ganze 15 Euro berappen, und das für gerade mal einen Monat.“ Außerdem seien aufgrund der Suche nach der Gehaltshöhe auch viele Jobs dabei, die nicht wirklich zum eigenen Profil passen.

Da spielt es dann auch keine Rolle mehr, dass der Fokus ganz klar auf Fach- und Führungskräfte gelegt wird, denn auch die wollen bei der der Jobsuche mehr als ihr zukünftiges Gehalt in die Suchmasken eingeben.
(via: JOBlog)

No votes yet.
Please wait...

Keine Meinungen

  1. Hallo,ich hatte mein Profil auch mal bei Experteer eingestellt, allerdings die kostenlose Variante. Das hatte zur Folge, dass die meisten Positionen gesperrt waren. Was mich auch sehr verwundert hatte, war das mein Profil – was mit Sicherheit kein schlechtes ist – nicht mal von 1 Headhunter angeschaut wurde. Desweiteren fand ich sehr viele Positionen, die auch schon auf anderen kostenlosen Job-Portalen angeboten wurden. Der Zusatznutzen im Vergleich zu den kostenlosen Portalen bleibt daher auch verschlossen. GrußMatthiasPS: Ich habe mein Profil nach ca. 6 Wochen ohne jegliche Anfrage wieder entfernt.

  2. Ich denke auch, das man solche Dienstleister kritische betrachten muss. Da wird aus der Not anderer oft nur einfach noch Kapital geschlagen.

  3. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Menschen für Führungspositionen nicht über Internetportale gesucht werden, sondern über die gute alte Zeitung bzw. mit Headhunting als Direktansprache.

  4. Hatte bei Experteer auch ein Profil, sogar mit Abo. Allerdings sind die Jobangebote recht dürftig, nicht unbedingt aktuell oder gar schon vergeben. Kontakte zu Headhuntern waren minimal…
    Der Hammer kam aber nach einem Jahr, das Abo hatte sich automatisch verlängert… ohne Nachricht, ohne e mail direkt gebucht!
    Wenn man der Werbung glaubt, braucht das keine Mensch, da ja alle so gute Vermittlungserfolge erzielen…

    Mein Rat, vergesst Experteer, macht kein Abo auf dieser Seite!

  5. Habe auch nur schlechte Erfahrungen gemacht. Dürftiges Stellenangebot. Was es dort dibt, gibt es auch auf jeder anderen kostenlosen Plattform.

  6. Das Konzept ist glaube ich noch nicht voll ausgereift. Die reine Filterung nach Gehalt ist nicht angemessen, da es eben doch nicht nur ums geld geht. Den Preis finde ich aber dennoch angemessen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*