Zwölf Spielstätten für die Weltmeisterschaft in Brasilien

Am Donnerstag, 12. Juni geht es endlich los: die Fußball WM 2014. Qualifiziert haben sich für diesen Wettbewerb 32 Nationalmannschaften, die nun in Brasilien gegeneinander antreten. Dabei spielen neben den Teams und Stars die zwölf Austragungsorte eine wichtige Rolle. Erstere erhalten ihre Aufmerksamkeit in den nächsten Tagen und Wochen zu Genüge. Heute stellen wir daher erst einmal alle Stadien und Orte vor.

Spielorte der WM 2014 auf einer größeren Karte anzeigen

Die gewählte Reihenfolge ist keineswegs willkürlich gewählt… Wie Sie der beigefügten Map entnehmen können, werden die Austragungsorte geographisch von Norden nach Süden vorgestellt.

Manaus – Arena da Amazônia

Manaus ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas und liegt am Fluss Rio Negro, der im Amazonas mündet. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt hier bei etwa 28°C – die höchste aller WM-Austragungsorte. Haupttouristikattraktion ist der stadtumgebene Urwald. Der allerdings wird in den nächsten Wochen weniger Aufmerksamkeit bekommen, denn das in Deutschland 2009 entworfene Stadion „Arena da Amazônia“ ist Austragungsort vierer Begegnungen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Das Stadion fasst 44.310 Plätze und wurde am 9. März 2014 eröffnet. Manaus selbst verfügt über keine professionelle Fußballmannschaft, weshalb es für die Verwendung nach der Weltmeisterschaft derzeit noch keine Pläne gibt. Gerade deshalb steht das Stadion wegen seiner Nachhaltigkeit und hohen Kosten von rund 206 Millionen Euro in der Kritik.

Hier ausgetragene Partien

15.06.2014 00:00 Uhr England – Italien
19.06.2014 00:00 Uhr Kamerun – Kroatien
23.06.2014 00:00 Uhr Kamerun – Portugal
25.06.2014 22:00 Uhr Honduras – Schweiz

Fortaleza – Castelao

Das „Estádio Plácido Aderaldo Castelo“, kurz Castealo, liegt im Bundesstaat Ceará. Fortaleza ist die fünftgrößte Stadt Brasiliens und hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von etwa 26°C. Beliebt ist Fortaleza vor allem für seine traumhaften Strände – gerade bei inländischen Touristen. Doch auch hier werden 2014 sechs Partien der Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Das Stadion fasst nach seinem Umbau 2012 64.165 Plätze. Es ist die Spielstädte der Clubs Fortaleza EC und Ceará SC und Veranstaltungsort einiger kultureller Ereignisse. Die Umbaukosten beliefen sich auf rund 192 Millionen Euro.

Hier ausgetragene Partien

14.06.2014 21:00 Uhr Uruguay – Costa Rica
17.06.2014 21:00 Uhr Brasilien – Mexiko
21.06.2014 21:00 Uhr Deutschland – Ghana
24.06.2014 22:00 Uhr Griechenland – Elfenbeinküste
29.06.2014 18:00 Uhr Sieger Gruppe B – Zweiter Gruppe A (Achtelfinale)
04.07.2014 22:00 Uhr Viertelfinale

Natal – Arena das Dunas

Die „Arena das Dunas“ liegt im Bundesstaat Rio Grande de Norte und hat direkte Anbindung an den Atlantik. Die Jahresdurchschnittstemperatur Natals liegt bei 26°C. Natal ist vor allem für seine historischen Stätten bekannt. 2014 werden hier vier Partien der Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Das Stadion fasst 45.000 Zuschauer. Am 22. Januar 2014 wurde das Stadion fertiggestellt und eröffnet. Seit Fertigstellung trägt hier der Verein América FC seine Ligaspiele aus. Die Kosten des Stadions belaufen sich auf rund 130 Millionen Euro.

Hier ausgetragene Partien

13.06.2014 18:00 Uhr Mexiko – Kamerun
17.06.2014 00:00 Uhr Ghana – USA
20.06.2014 00:00 Uhr Japan – Griechenland
14.06.2014 18:00 Uhr Italien – Uruguay

Recife – Arena Pernambuco

Recife ist die Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco, liegt direkt an der Küste, hat einen wundervollen Hafen und gilt aufgrund seiner vielen kleinen Kanäle als Venedig des Südens. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei etwa 25°C. Prunkvolle Bauwerke, die Altstadt und ein umgebautes Gefängnis sind beliebte Touristenattraktionen. 2014 werden in Recife Fußballfans aller Welt erwartet, denn in der „Arena Pernambuco“ werden fünf Partien der Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Das Stadion fasst 43.921 Zuschauer und wurde am 22. Mai 2014 eröffnet. Es ist nun die Heimspielstätte des Teams Náutico Capicaribe und kostete rund 173 Millionen Euro.

Hier ausgetragene Partien

15.06.2014 03:00 Uhr Elfenbeinküste – Japan
20.06.2014 18:00 Uhr Italien – Costa Rica
23.06.2014 22:00 Uhr Kroatien – Mexiko
26.06.2014 18:00 Uhr USA – Deutschland
29.06.2014 22:00 Uhr Sieger Gruppe D – Zweiter Gruppe C (Achtelfinale)

Salvador da Bahia – Arena Fonte Nova

Salvador da Bahia ist die drittgrößte Stadt Brasiliens. Die Stadt hat einen starken afrikanischen Einfluss – Grund ist die hohe Anzahl hier lebender Afrobrasilianer. Das zeigt sich vor allem in der exotischen Küche, der Musik und der Religion. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei etwa 25°C. In der „Arena Fonte Nova“ werden 2014 sechs Begegnungen der Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Das Stadion bietet Platz für 55.000 Zuschauer und wurde 2013 eröffnet. Bereits in der letzten Saison war es der Austragungsort für Heimspiele des EC Bahia und EC Victoria. Doch kam es im Mai 2013 zum Herabfall einiger Dachkonstruktionen, Grund war ein starker Regenfall. Die Reparaturen sind aber abgeschlossen.

Hier ausgetragene Partien

13.06.2014 21:00 Uhr Spanien – Niederlande
16.06.2014 18:00 Uhr Deutschland – Portugal
20.06.2014 21:00 Uhr Schweiz – Frankreich
25.06.2014 18:00 Uhr Bosnien – Iran
01.07.2014 22:00 Uhr Sieger Gruppe H – Zweiter Gruppe G (Achtelfinale)
05.07.2014 22:00 Uhr Viertelfinale

Cuiabá – Arena Pantanal

Cuiabá liegt im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso im Westen Brasiliens. Die Temperaturunterschiede sind hier für brasilianische Verhältnisse sehr hoch. Jahresdurchschnitt aber ist eine Temperatur von etwa 25°C. Cuiabá ist nicht unbedingt ein beliebtes Ziel vieler Touristen. 2014 aber werden auch hier viele Fußballfans anreisen. Vier Partien der Fußball-Weltmeisterschaft werden hier ausgetragen.

Die „Arena Pantanal“ fasst 42.968 Zuschauer und wurde erst kürzlich fertiggestellt. Das Stadion wurde in einer Baukastenform konzipiert, damit es nach der WM wieder verkleinert werden kann. Denn auch Cuiabá verfügt über keinen Profiverein und das Stadion würde nach der Weltmeisterschaft vermutlich langzeitig ungenutzt bleiben. Doch auch hier belaufen sich die Kosten auf rund 227 Millionen Euro.

Hier ausgetragene Partien

14.06.2014 00:00 Uhr Chile – Australien
18.06.2014 00:00 Uhr Russland – Korea
22.06.2014 00:00 Uhr Nigeria – Bosnien
24.06.2014 22:00 Uhr Japan – Kolumbien

Brasilia – Estádio Nacional de Brasilia

Brasilia ist die Hauptstadt Brasiliens und befindet sich auf einem zentralen Hochplateau des Landes in 1158 Metern Höhe. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt in Brasilia knapp 21°C und ist damit eine der niedrigsten des Landes. 2014 werden hier im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft sieben Partien ausgetragen.

Das „Estádio Nacional de Brasilia“ fasst 70.064 Zuschauer und ist damit das zweitgrößte Stadion der WM in Brasilien. Bis April 2013 wurde es neu auf den Grundmauern des alten Stadions aufgebaut. Auch hier werden viele Ligaspiele ausgetragen. Die Kosten belaufen sich hier laut einer Quelle auf sagenhafte 3 Milliarden Euro. Weitere Informationen bezüglich der Kosten konnten leider nicht gefunden werden.

Hier ausgetragene Partien

15.06.2014 18:00 Uhr Schweiz – Ecuador
19.06.2014 18:00 Uhr Kolumbien – Elfenbeinküste
23.06.2014 22:00 Uhr Kamerun – Brasilien
26.06.2014 18:00 Uhr Portugal – Ghana
30.06.2014 18:00 Uhr Sieger Gruppe E – Zweiter Gruppe F (Achtelfinale)
05.06.2014 18:00 Uhr Viertelfinale
12.06.2014 22:00 Uhr Spiel um Platz 3

Belo Horizonte – Mineirao

Belo Horizonte ist die Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais. Ein Großteil der Industrie ist hier verortet, doch bietet Belo Horizonte auch Touristen zahlreiche Attraktionen. Beliebt sind hier vor allem historische Gebäude und wundervolle Parks. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei etwa 22°C. Auch hier werden 2014 im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft sechs Partien ausgetragen.

Das Stadion „Estádio Governador Maghaes Pinto“, kurz Mineirao, fasst 62.160 Zuschauer. 2012 wurde es extra für die WM erweitert und modernisiert. Die Vereine Atlético Mineiro und Cruzeiro Belo Horizonte tragen hier ihre Ligaspiele aus. Die Umbaukosten betrugen sich auf 250 Millionen Euro.

Hier ausgetragene Partien

14.06.2014 18:00 Uhr Kolumbien – Griechenland
17.06.2014 18:00 Uhr Belgien – Algerien
21.06.2014 18:00 Uhr Argentinien – Iran
24.06.2014 18:00 Uhr Costa Rica – England
28.06.2014 18:00 Uhr Sieger Gruppe B – Zweiter Gruppe A (Achtelfinale)
08.06.2014 22:00 Uhr Halbfinale

Rio de Janeiro – Estádio do Maracana

Rio de Janeiro ist die zweitgrößte Stadt Brasiliens. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt hier bei etwa 22,5°C. Rio ist das beliebteste Reiseziel Brasiliens und beherbergt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Neben Museen, Naturdenkmälern, Parks und Theatern ist Rio de Janeiro vor allem für seine große Christusstatue bekannt. Rio de Janeiro ist 2014 Austragungsort von sieben Partien der Fußball-Weltmeisterschaft.

Das „Estádio do Maracana“ ist für die Weltmeisterschaft nicht modernisiert worden, sondern ist seit 1950 unverändert. Es fasst 73.531 Plätze und ist damit das größte Stadion für die WM in Brasilien. Es ist zudem das Heimatstadion der Brasilianischen Nationalmannschaft. Außerdem bestreiten die Teams CR Flamengo und Fluminense FC hier ihre Ligaspiele.

Hier ausgetragene Partien

16.06.2014 00:00 Uhr Argentinien – Bosnien
18.06.2014 21:00 Uhr Spanien – Chile
22.06.2014 18:00 Uhr Belgien – Russland
25.06.2014 22:00 Uhr Ecuador – Frankreich
28.06.2014 22:00 Uhr Sieger Gruppe C – Zweiter Gruppe D (Achtelfinale)
04.07.2014 18:00 Uhr Viertelfinale
13.07.2014 21:00 Uhr Finale

Sao Paulo – Arena Corinthians

Sao Paulo ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Östlich von Sao Paulo erstreckt sich das Bergland. Sao Paulo selbst wird durch seinen Großstadtcharme charakterisiert. Hochhäuser dominieren das Stadtbild. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei circa 19°C und ist damit ebenfalls für brasilianische Verhältnisse niedrig. Sechs Partien der Fußball-Weltmeisterschaft werden auch hier ausgetragen.

Erst kürzlich wurde die „Arena Corinthians“ fertiggestellt. Grund für die Verspätung waren die ungeklärte Finanzierung und ein Bauunfall. Die Bauherren drohten sogar mit einem Baustopp. Bei dem Bauunfall starben zwei Menschen, als ein Baukran auf das Dach stürzte und Teile davon herausbrachen. Das Stadion fasst mittlerweile 68.000 Zuschauer. Die Kosten des Baus betragen etwa 310 Millionen Euro. Bis heute ist das Stadion von innen fertig, die äußere Fassade allerdings scheint noch immer unfertig. Ungünstig, dass das Eröffnungsspiel hier stattfinden soll.

Hier ausgetragene Partien

12.06.2014 22:00 Uhr Brasilien – Kroatien
19.06.2014 21:00 Uhr Uruguay – England
23.06.2014 18:00 Uhr Niederlande – Chile
26.06.2014 22:00 Uhr Korea – Belgien
02.07.2014 18:00 Uhr Sieger Gruppe F – Zweiter Gruppe E (Achtelfinale)
09.07.2014 22:00 Uhr Halbfinale

Curitiba – Arena da Baixada

Curitiba ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Paraná und liegt auf der paranaensischen Hochebene in knapp einem Kilometer Höhe. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 18°C ist Curitiba der kühlste WM-Austagungsort. Curitiba ist eine Stadt mit hohem Migrantenanteil und bietet Touristen eher wenige Attraktionen. Doch auch hier werden im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 vier Partien ausgetragen.

Die „Arena da Baixada“ ist neben dem „Estádio do Maracana“ das einzige nicht neu erbaute Stadion für die WM in Brasilien. 1999 wurde es zuletzt modernisiert und fasst 41.456 Plätze. Zudem ist es das Heimstadion des Verein Atlético Paranaense.

Hier ausgetragene Partien

16.06.2014 21:00 Uhr Iran – Nigeria
21.06.2014 00:00 Uhr Honduras – Ecuador
23.06.2014 18:00 Uhr Australien – Spanien
26.06.2014 22:00 Uhr Algerien – Russland

Porto Alegre – Estádio Beira-Rio

Der südlichste Austragungsort der Weltmeisterschaft ist Porto Alegre. Sie ist die Hauptstadt des Bundestaates Rio Grande do Sul. Laut UNO ist Porto Alegre die Großstadt Lateinamerikas mit der größten Lebensqualität. Porto Alegre hat einen Flusshafen und ist zudem reich an Kultur und Wasser. Geprägt wird die Landschaft von den naheliegenden Ländern Uruguay und Argentinien. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 20°C. Das Stadion in Porto Algere ist Austragungsort von fünf Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Im „Estádio Beira-Rio“ trägt der SC Internacional seine Ligaheimspiele aus. Das Stadion fasst 50.287 Zuschauer und wurde für die WM zwischen 2012 und 2013 modernisiert und erweitert. 120 Millionen Euro soll der Umbau gekostet haben.

Hier ausgetragene Partien

15.06.2014 21:00 Uhr Frankreich – Honduras
18.06.2014 18:00 Uhr Australien – Niederlande
22.06.2014 21:00 Uhr Korea – Algerien
25.06.2014 18:00 Uhr Nigeria – Argentinien
30.06.2014 22:00 Uhr Sieger Gruppe G – Zweiter Gruppe H (Achtelfinale)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.