Zu heftig gefeiert? Tipps gegen den Kater nach der EM-Party

Zu heftig gefeiert? Tipps gegen den Kater nach der EM-Party

Beim Feiern während der Fußball-EM kann es schon mal vorkommen, dass man zu tief ins Glas schaut. Auch wenn man es sich vorgenommen hat, nur ein Glas zu trinken, in der Gruppe wird schnell mehr daraus. Am darauffolgenden Tag büßt man das mit einem Kater. Doch was tun, wenn trotzdem der Büroalltag auf einen wartet?

So wird der „After-Party-Tag“ erträglich

  • Am besten, Sie starten den Tag mit einer ausgiebigen Dusche. Kalt-warme-Wechselduschen regen die Durchblutung an. So wird man wach, der Kreislauf wird aktiviert und der Restalkohol schneller abgebaut.
  • Wer es nicht weit zur Arbeit hat, sollte zu Fuß gehen. So kommen Sie schneller in die Gänge und der Sauerstoffhaushalt wieder ins Gleichgewicht. Falls Sie das morgens nicht schaffen, sollten Sie auf jeden Fall in der Mittagspause spazieren gehen.
  • Die Dehydrierung sorgt für ordentlich Durst, auch als Nachdurst bekannt. Trinken Sie keinesfalls noch mal ein alkoholisches Getränk, auch wenn manche Bauernregeln das befürworten. Eine Fahne im Büro kommt gar nicht gut an. Löschen Sie Ihren Durst ausschließlich mit Mineralwasser, Tee oder verdünnten Fruchtsäften. Der Alkohol hat wertvolle Mineralien ausgeschwemmt. Die Reserven müssen nun wieder, am besten mit Mineralwasser, aufgefüllt werden. Milch ist übrigens kein Getränk, sondern ein Lebensmittel und nicht zum Durstlöschen geeignet.
  • Auch wenn der Magen nicht unbedingt nach Lebensmitteln schreit, Essen ist eine gute Möglichkeit, den Kater loszuwerden. Nehmen Sie kleine Snacks und Obst zu sich, damit der Körper auch die notwendigen Elektrolyte bekommt.
  • Damit Ihre Kollegen Sie nicht komisch anschauen, sollten Sie so tun, als sei alles in Ordnung. Allein die hierfür notwendige Konzentration macht meist wieder frisch. Sobald Sie anfangen, über Kopfschmerzen und Ähnliches zu klagen, spielt Ihnen die Psyche einen Streich und alle Symptome erscheinen viel schlimmer, als sie tatsächlich sind.
  • Versuchen Sie nicht, den Kater durch besonderen Arbeitseifer zu überspielen. Das geht meist total schief. Ausnahmsweise dürfen Sie sich heute etwas weniger Arbeit aufhalsen. Beantworten Sie nur die nötigsten E-Mails und machen Sie häufiger eine kurze Pause.

Der beste Tipp für die Zukunft: Lassen Sie erhöhten Alkoholkonsum nicht zur Gewohnheit werden, ansonsten sind Sie ihren Arbeitsplatz schneller los, als es Ihnen lieb ist.


Bild: Thinkstock, 178797044, iStock, stokkete

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.