Zimmerbrunnen mit Kugel: Kunstobjekt im Innenraum

Der Zimmerbrunnen mit Kugel stellt eine beruhigende Atmosphäre dar und ist zudem noch ein dekoratives Accessoire. Oftmals wird der Brunnen auch in eine Feng-Shui Einrichtung integriert. Der treppenförmige Wasserverlauf stellt beispielsweise Wohlstand und Reichtum dar.

Zimmerbrunnen Technik

Damit das Wasser die Kugel umspielen kann, wird es durch eine Pumpe in den Kugelsitz befördert. Die Kugel wird durch den Wasserdruck leicht angehoben, so dass sie sich zu drehen beginnt und von einem dünnen Wasserfilm benetzt wird. Damit die Technik auch funktioniert, muss die Kugel kalibriert sein. Die Kugel selbst kann aus Granit, Marmor oder Edelstein sein, der Brunnen kann aus Edelstahl, Keramik, Alabaster oder anderen Materialien bestehen. Sowohl die Farben als auch die Größe variieren, wobei bestimmte Farbnuancen sowie die Platzierung des Brunnens Einfluss auf das Feng-Shui des Raumes haben können.Die Brunnen gibt es als beleuchtete oder unbeleuchtete Variante. Auch der Vernebler-Brunnen stellt ein wahres Kunstobjekt dar und vermittelt den Eindruck eines herbstlichen Wintermorgens.Ein besonderes Highlight bietet der Aroma-Zimmerbrunnen mit Kugel. Er verbessert nicht nur das Raumklima und strahlt eine beruhigende Feng-Shui Wirkung aus, er sondert zudem noch einen Duft ihrer Wahl ab, welchen man durch ätherische Duftöle hinzufügen kann.

Zimmerbrunnen mit Kugel im Sinne des Feng-Shui

Im Feng-Shui sammeln Zimmerbrunnen die Energie (Chi) und geben sie, bei einer positiven Platzierung im Raum, ab, so dass die gebündelten Kräfte, die auf spezielle Lebensbereiche ausgerichtet sind, wirken können. Die Wasserenergie steht im Feng-Shui für Kommunikation, Ideenreichtum, Glück und Erfolg sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich.

3 Meinungen

  1. Aber nicht immer günstig ist auch gut! Wir haben bei der Firma (anhang) unseren Brunnen gekauft und sind sehr zufrieden. haben aber auch ein entsprechenden preis bezahlt. Vielen Dank

  2. Max von Arbeitskleidung.net

    Hatten auch schon mal einen zu kleinen Igel der es allein wohl nicht geschafft hätte als Wintergast. Haben damals auch den Tierarzt befragt. Der hat uns dann Tipps gegeben was und wie…Tierarzt hat übrigens nichts berechnet – hat so geholfen – fand ich gut.

  3. Bei uns im Garten hatten wir auch schon öfter mal einen kleinen Igel gefunden, der sich dort wohl verirrt hat. Die Tiere sind echt putzig. Schade, dass man sie nicht als Haustiere halten darf.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.