Einen guten Rechtsanwalt finden: wie geht man vor?

Auch wenn wahrscheinlich viele noch keinerlei Erfahrungen in Sachen Rechtsanwaltsauswahl gesammelt haben, häufen sich die Fälle in den letzten Jahren immer mehr. Allen voran geht natürlich die kontinuierlich steigende Scheidungsrate, die einen auf Familienrecht spezialisierten Anwalt erfordert.

Wie findet man einen guten Rechtsanwalt?

Da es immer auf das Fachgebiet ankommt, auf welches sich der Anwalt spezialisiert hat, ist es in erster Linie ratsam, sich von Freunden, Verwandten und Bekannten Empfehlungen einzuholen und Erfahrungswerte zu sammeln. Auf diese Weise erhöht man die Chance, einen guten Fachanwalt zu finden.

Des weiteren sollte man gerade die Kanzleien vermeiden, die unübersehbar Werbung für sich selbst machen, denn diese mögen ja vielleicht qualitativ hochwertig sein, lassen sich diese Dienste jedoch auch gut bezahlen. Irgendwie müssen die Werbekosten ja auch wieder abgedeckt werden.

Ein weiteres Kriterium ist die Terminvergabe. Bereits bei einem persönlichen Anruf kann man den Anwalt auf seine Kompetenzen testen und sehen, wie hilfsbereit und engagiert er während des ersten Gespräches ist. Bietet er sofort einen Termin an oder klärt er den zukünftigen Klienten erst einmal über die anfallenden Kosten auf, um gleich darauf hinzuweisen, ob man das überhaupt bezahlen kann? Stellt er den materiellen Aspekt in den Vordergrund, anstatt das Problem ernst zu nehmen und dementsprechend zu werten, sollte man schnellstmöglich einen anderen Rechtsanwalt kontaktieren. Natürlich sind Bewertungen oftmals subjektiv, denn hat der eine Glück mit einem Anwalt, kann der nächste bereits anderer Meinung sein, weil der Fall vielleicht negativ ausgegangen ist. Um sich jedoch eine erste Meinung zu bilden, gibt es sogenannte Mandanten Monitor-Zufriedenheitssiegel, welche Auskunft über die Zufriedenheit der Klienten geben. Und es gehört natürlich immer ein wenig Glück dazu.

Alkso egal, ob Sie nun Rechtsanwälte in Berlin, Köln, München oder auch einer kleineren Stadt suchen, es erfordert Geduld und Rechercheaufwand, den richtigen Rechtsbeistand zu finden.

Weiterführende Links:

http://www.deutsche-anwaltssuche.de/

Eine Meinung

  1. guten tag .

    ich hab zwei fragen und würde mich auf antwort freuen .

    kann ein gericht gericht den kindesunterhalt in vorraus festlegen (egal ob man arbeit hat oder nicht) und mein ex-anwalt hat meine arbeitlosenzeit nicht weiter geleitet so das ich das volle unterhaltsgeld für die in der ich arbeitslos war zahlen muss .
    danke fürs antworten .

    mit freundlichen grüßen
    falk dobmeier

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.