ZICO KOKOSWASSER – so schmeckt der Sommer

Zwei Zico Kokoswasserflaschen auf einem Tablett mit zwei gefüllten Gläsern.

Der Sommer 2013 ist eine Diva: Die Sonne lässt sich offenbar nur blicken, wenn sie keine anderen Verpflichtungen hat. Sommer-Blues? Nicht mit uns! Mit dem neuen ZICO KOKOSWASSER, das derzeit dank Coca-Cola Europas Lifestyle-Münder erobert, können wir uns in herrlich-leichte Sommerlaune trinken.  

In den USA hat KOKOSWASSER schon viele Gaumen erobert: Die „Iron Man 3“-Stars Gwyneth Paltrow (40) und Robert Downey Jr. (48) schwören auf das gesunde Wässerchen, das bei uns noch eher so etwas wie ein Geheimtipp ist. In Südamerika ist Kokoswasser, das aus den grünen, noch unreifen Kokosnüssen gewonnen wird, seit mehreren Jahrhunderten ein natürlicher Durstlöscher – und in Europas Metropolen Barcelona, Paris und London wird ZICO immer häufiger gesichtet.

ZICO KOKUSWASSER – was ist dran am neuen Lifestyle-Drink? Der Test!

Wir wollten wissen, was wirklich dran ist, an diesem ZICO KOKOSWASSER, an das sich viele von uns bisher wohl nur in der Küche herangewagt haben, um asiatischen Gerichten einen Hauch Exotik in den Wok zu geben…

ZICO KOKOSWASSER gibt es bei uns bisher in zwei Varianten: ZICO original und ZICO mango. Wenn man sich die Inhaltstabelle anschaut, bekommt man gleich ein gutes Gefühl: 0 Prozent Fett, kein Zucker, viel Kalium, knapp 70 Kalorien pro Flasche. Und isotonisch ist der Inhalt dieser blauen Flasche auch noch. Wow, denn das trägt dazu bei, dass KOKOSWASSER ZICO einen Teil der beim Sport ausgeschwitzten Mineralien wieder zurückführt.

Keine Frage, auf ZICO KOKOSWASSER haben gestresste Großstädter, die ihre Work-Life-Balance mit Sport, gesunder Ernährung und einem ausgewogenen Lebensstil in Einklang bringen wollen, gewartet. Der perfekte Drink für ein Leben zwischen Erfolg, Stress und der Sehnsucht nach Entspannung.

Doch: Wie schmeckt ein Wässerchen, das das Zeug zum It-Drink hat?

Beim ersten Schluck ZICO KOKOSWASSER mit Mango löst es im Mund ein Aha-Erlebnis aus. Das klare, hellgelbliche Wasser legt sich wie Seide auf die Zunge – zumindest fühlt sich in meiner Fantasie getrunkene Seide genauso an. Es schmeckt – Überraschung – nach Mango, und im Abgang nach Kokosnuss.

Dieses Kokoswasser ist ungewohnt, interessant und auf den ersten Blick nicht wirklich die große Liebe. Ich denke an Palmen und eine längst in Vergessenheit geratene Sonnenlotion mit unaufdringlichem Kokos-Duft. Nochmal probieren. Die Freundschaft mit diesem extravaganten Aroma reift von Schluck zu Schluck. Und ganz ehrlich: dieses Zeug schmeckt – wenn auch fremdländisch und völlig anders, als all die zucker- und koffeinnhaltigen Sprudelwasser, mit denen mein Gaumen bisher Bekanntschaft machen durfte.

ZICO KOKOSWASSER „Original“ ist ebenfalls seidig-weich und schmeckt ohne geschmackliche Ablenkung nach purer, gesunder Kokosnuss. Dieses Wasser hat übrigens nichts mit Kokosmilch gemein, die Konsistenz ist wesentlich klarer und nicht milchig. Die 400-ml-Flasche enthält gerade mal 72 Kalorien (Nährwerte pro 100 ml: 0,1 g Eiweiß, 3,9 g Kohlenhydrate davon Zucker 3,9 g, 0 g Fett, Ballaststoffe 0,02 g, Natrium 0,05 g). Jeder Schluck Kokoswasser gibt mir ein gutes, leichtes Gefühl. Ob Marathon oder Meeting – so lecker und gesund kann Durst löschen sein.

Probiert doch mal ZICO KOKOSWASSER

Na, Lust auf einen Probeschluck bekommen? Hierzulande findet derzeit die Markteinführung statt. Das heißt: KOKOSWASSER ZICO gibt es bisher nur in ausgewählten Yoga- und Fitnessstudios, Deli-Bistros, City-Supermärkten und einigen Drogerien. Am bequemsten ist die Bestellung über den Onlineshop drinx. Der Preis für die 400 ml-Pfandflasche liegt bei 1,99 Euro. Wer zehn Flaschen bestellt, bekommt eine Flasche gratis.
Mehr Infos zu ZICO: Facebook ZICO Kokoswasser

Foto: privat
[Gesponserter Artikel von Coca-Cola]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.