Youtube Copyright School: Der neue Urheberrechtstest für User

Statt einen Nutzer von Youtube weiterhin auf Lebenszeit auszusperren, wird dieser fortan in die sogenannte Youtube Copyright School geschickt. Nutzungsrechte sind das große, leidige Thema in der zweitgrößten Suchmaschine der Welt.

Youtube Copyright School als Lernmaßnahme

Nach drei Urheberrechtsverletzungen wird normalerweise der Youtube Account gesperrt. Für immer. Dies ist für Leute, die sich jahrelang nichts zu Schulden kommen lassen haben, reichlich schlecht. Am Anfang kassiert man zwei Strafen, weil nicht so recht gewusst, was beachtet werden musst und urplötzlich hat man versehentlich den falschen Song im Video (er kann auch auf einem Event im Hintergrund gespielt werden, Youtube interessiert das nicht die Bohne), schwupps ist der Account futsch. Womöglich einer der guten Sorte. Youtube bietet mit der Youtube Copyright School und einem guten „Führungszeugnis“ eine Möglichkeit zum Abbauen der Strafe, ähnlich des Verfahrens für die Flensburger Punkte, die Autofahrer oder Fahrradfahrer wie ich, bestens kennen dürften. Das nennt man dann meines Erachtens Idiotentest. Man möge mich allenfalls korrigieren. Egal, dazu gehört noch weitaus mehr. Denn nach dem Video muss ein Test absolviert werden.

Das ist noch lange keine Garantie für einen sicheren Punkteabbau, denn Youtube behält sich vor zu entscheiden, ob der User es wert ist, die Punkte abzubauen. Wer über längerer Zeit bei Youtube aktiv ist, hat höhere Chancen als jemand, der seine Strafen kurzzeitig hintereinander einsammelt, hier ist die Sperrung des Accounts auf Lebenszeit sogar sicher, da Youtube keinen Willen zum Lernen bei den ersten Verstößen erkennen kann.

[youtube InzDjH1-9Ns]

Learning by Watching – Gute Idee mit Schwächen

Ein Teil zur Reduzierung der Punkte und Wiedererlangens des Accounts liegt im Schauen eines Videos. Hier helfen die Jungs und Mädels der Happy Tree Friends aus. Nicht ganz so gewaltbereit wie man sie kennen dürfte, aber in üblicher Manier. Schaue das Video und danach noch ein wenig Text, fertig ist die Absolvierung des Idiotentests der Youtube Copyright School. Der Ansatz ist simpel und genial, wenn da nicht das Problem wäre, dass man das knapp 5 Minuten lange Video einfach im Hintergrund laufen lässt. Manch einer nutzt die Zeit auf dem Klo oder anderweitig. Der Lerneffekt Urheberrecht strebt damit gegen Null.

Ziel verfehlt bei denjenigen, die das wirklich auf Teufel komm raus immer wieder versuchen, obwohl die sich wiederum einfach einen neuen Account anlegen werden. Ist glaube ich dann doch etwas schneller. Ungeduldige Jugend! Aber die werden ja, wie im Absatz überhalb des Video bereits erwähnt, sowieso mit einem Lifetime-Bann belegt. Eine Garantie gibt es für den Punkteabbau von Youtube nicht und wird von Fall zu Fall individuell behandelt, wer sich aber über längere Zeit nichts zu Schulden hat kommen lassen, ein guter Uploader war und dessen dritter Verstoß auch mehr oder weniger ein Versehen war, der hat gute Chancen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.