X Rebirth: Neustart der Weltraumsimulation von Egosoft

Weltraumsimulationen sind oft wirklich großartig, auch Aufbauspielen sind viele suchtverfallen. Wirklich gute Werke sind dabei aber selten. Allein deshalb waren viele damals von X begeistert. Worin der eine die pure Langeweile sieht, entdecken Aufbauenthusiasten die Komplexität von Handel und Interaktion.

Von X zu X Rebirth: Filmriss für Fortgeschrittene

Ein Testpilot der Erde landet in einer fremden Galaxis und ergründet nicht nur ganz nebenbei neue Volker, sondern sucht einen Weg nach Hause. Der führte uns durch Territorien weniger freundlicher Gesellen und einem düsteren Geheimnis. X2 bündelte den Handlungsfaden durch den Aufbau enger. Viel mit dem Vorgänger hatte es nicht mehr gemein. X3 war dann wieder etwas näher am Ursprung dran. Etliche Querverweise zum Original ließen die Nostalgie aufflammen. Doch dann war's zu Ende. Egosoft wollte scheinbar nicht mehr. Bis heute!

[youtube 3SRmVPm7SjQ]

Jetzt auch für Einsteiger

Mit der Komplexität stieg das Problem der Einführung für Neulinge. Wer mit X3 beginnt, der war am verzweifeln. Gefühlte zig Millionen Dateninformationen schlugen auf den Einsteiger ein. Fortgeschrittene waren das gewohnt. X Rebirth will das Problem beheben und den Einstieg erleichtern. Neben dem Handelssystem, das ein komplettes Eigenleben mit der Zeit entwickelt, kommen die üblichen Weltraumkämpfe gegen Feinde, Handelskonkurrenten und Piraten. Lasst Waffen sprechen, wenn euch der Feind zu Tode schwafelt! So lösen das die meisten Spieler. Na ihr wisst schon: „Think like a soldier“. Im vierten Quartal diesen Jahres ist es soweit und Egosoft kann hoffentlich alles in der Weltraumsimulation X Rebirth für den PC einlösen, was hier vorab versprochen wurde. Viele werden dann zum Spiel auch einlösen – ihre Urlaubstage. 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.