Wo steckt Pepper?

Das Leben der beiden Pferdefreundinnen könnte so schön sein, wäre da nicht die Jungsbande bestehend aus Julian, Bruno und Zecke. Sie machen den Mädchen das Leben schwer und stellen sie immer wieder vor Entscheidungen.

Und genau das ist das Spannende an diesem Pferdebuch. Denn die Leser/innen können sich immer wieder neu entscheiden, wie sie selbst handeln würden und die Folgen ihrer Entscheidung dann nachlesen. So liest man querbeet, entscheidet sich mal so und dann wieder so und hat damit nicht nur eine, sondern gleich mehrere Geschichten auf einen Streich gelesen.

Dieses interaktive Leserätsel hat 123 gebunden Seiten und ist das, was ein Schneiderbuch vor Jahrzehnten schon ausgemacht hat: gut aufgebaut, spannend und genau auf die Zielgruppe zugeschnitten.

Hanauer/Rudolph: „Wo steckt Pepper?“, erschienen im Juli 2009, genauso wie „Schnitzeljagd mit Ponys“ als Schneiderbuch für 7,95 Euro.

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.