Wissen: So viel Salz steckt in unseren Lebensmitteln

Knapp 1,7 Millionen Todesfälle sind jährlich auf einen zu hohen Salzkonsum zurückzuführen. Schuld ist dabei jedoch nicht das bewusste Salz im Eigengebrauch durch das Würzen von Gerichten, sondern das versteckte Salz in Fertiggerichten und anderen Lebensmitteln. Aber wo steckt es drin?


Etwa fünf Gramm Salz werden von Medizinern täglich empfohlen. Im Durchschnitt nimmt jeder Deutsche jedoch die doppelte Menge zu sich. Dabei haben wir selber nur wenig Einfluss auf die konsumierte Salzmenge. Aber worauf können wir achten?

Besonders Fertiggerichte und Teigwaren, sowie Wurst und Käse enthalten versteckte Salze, die zur Konservierung dienen. Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse enthalten hingegen keine Salze.
Schlussfolgernd lebt ein Veganer salzärmer als der Konsument tierischer Produkte. Wer außerdem Brot, Nudeln und Co. selber herstellt, spart weitere unnötige Salze ein. Wurst und Käse vom Bauern um die Ecke enthalten nachweißlich weniger Konservierungssalze.

Besonders Fertiggerichte stecken voller Salze, selbst wenn wir es nicht merken. Daher gilt: Lieber selber kochen!

Denn: 80 bis 90 Prozent der von uns zugeführten Salze stammen aus verarbeiteten Lebensmitteln. Die restlichen zehn bis zwanzig Prozent stammen aus unserem Salzstreuer.

Gesundheitliche Risiken

Wer Herzprobleme hat, sollte seinen Salzkonsum dringend überprüfen, da zu viel konsumiertes Salz das Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko erhöht. Laut neuester Studien seien 1,7 Millionen Todesfälle auf einen zu hohen Salzkonsum zurückzuführen.

Aber auch zu wenig Salz kann sich gesundheitsgefährdend auswirken. Herzkreislaufleiden sind ein häufiges Resultat von zu wenig Salz.

Auf das gesunde Maß kommt es also an.

Wie viel Salz steckt in meinen Lebensmitteln?

Fertiggerichte

Eine Tiefkühlpizza enthält etwa 5 g Salz, also den empfohlenen Tagesbedarf.
Ein Fertig-Nudelgericht enthält durchschnittlich knapp 4 g Salz.
Eingelegter Hering bzw. Matjes enthalten pro Portion bereits 7,9 g Salz. Also lieber Finger weg!

Fleisch und Wurst

Ein Paar Wiener enthalten rund 3 g Salz.
Geräucherter Schinken enthält pro 100 g sogar 5,3 g Salz.
Salami bis zu 6 g pro 100 g.
Lachschinken enthält 6,2 g Salz auf 100 g.

Milchprodukte

Gorgonzola enthält knapp 4 g Salz auf 100 g.
Gouda enthält 2,8 g Salz pro 100 g.
Feta 2,4 g Salz auf 100 g.

Brot und Teigwaren

Salzstangen enthalten auf 100 g 4,5 g Salz.
Ein durchschnittliches Bot enthält 1,5 g Salz pro 100 g. Zu viel für die durchschnittliche Portion Brot!

Foto: Fotolia, 104209009 Sea Wave

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.