Wintergarten: Sonnenschutz und richtiges Klima

Im Wintergarten Klima und Energieeffizienz optimieren

Ein Wintergarten stellt besondere Ansprüche an die Klimaregulierung. Sowohl die effiziente Beheizung im Winter, als auch ein wirkungsvoller Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung im Sommer und eine ausreichende Belüftung sollten gewährleistet sein. Es gibt viele Möglichkeiten und Hilfsmittel, im Wintergarten Klima und Lichteinfall zu regulieren. Automatische Steuerungen auf der Basis von Temperatur- und Lichtsensoren oder Zeitschaltuhren können helfen, Heizung, Beschattung und Belüftung effizient zu regulieren. Die Abwesenheit der Bewohner ist in diesem Fall kein Problem. Aber auch bei manueller Regulierung kann zum Beispiel darauf geachtet werden, dass im Winter die wärmenden Sonnenstrahlen bewusst genutzt werden und im Sommer ein starkes Aufheizen vermieden wird. Ebenso ist es günstig, in der kalten Jahreszeit während der Mittagszeit zu lüften und wenn es draußen wärmer ist, in den Morgen- und Abendstunden. Der Luftaustausch funktioniert dabei am besten, wenn sich die Lüftungsklappen im Dach und zusätzlich im unteren Bereich der Seitenwände befinden, sodass die verbrauchte, wärmere Luft oben ausströmen und unten frische Luft zuströmen kann.

Mit Sonnenschutz im Wintergarten Klima und Licht regulieren

Für eine wirkungsvolle Beschattung gibt es viele Möglichkeiten. Bei der Planung muss die Lage des Wintergartens ebenso bedacht werden, wie ein bereits vorhandener Sonnenschutz durch Bäume oder Hecken. Der Sonnenschutz kann innerhalb oder außerhalb des Wintergartens angebracht werden. Es gibt jedoch auch Jalousetten, die sich zwischen den Scheiben des Isolierglases befinden. Am wirkungsvollsten verhindern Außenbeschattungen das Aufheizen des Wintergartens, da ein Großteil der Sonnenstrahlen gar nicht erst in den Raum dringen kann. Für diese Zwecke werden sehr oft Markisen eingesetzt, mit denen verschiedene Flächen, auch das Dach, beschattet werden können. Zur Vermeidung von Unwetterschäden können Markisen mit Windsensoren versehen werden. Auch Raffstores aus Aluminium werden an der Außenseite des Wintergartens angebracht. Sie ermöglichen durch die Beweglichkeit der Lamellen eine individuelle Regulierung des Lichteinfalls. Rollläden schützen auch vor Sonne, bieten Schutz gegen Einbruch und Wärmedämmung im Winter. Sie sind jedoch kaum lichtdurchlässig, was ihre Einsatzmöglichkeiten tagsüber einschränkt. Im Inneren des Wintergartens werden meist Jalousien, Lamellenvorhänge oder Rollos eingesetzt. Das Material sollte in jedem Fall lichtbeständig sein. Spezielle Beschichtungen sorgen für eine stärkere Reflexion der Sonnenstrahlen.

Eine Meinung

  1. Sehr nützliche Tipps, vielen Dank. Wir spielen schon lange mit dem Gedanken, einen Wintergarten zu bauen und ich habe schon Einiges darüber im Netz gelesen. Ein besonders schönes Modell habe ich hier gefunden, leider aber ohne Herstellerhinweis:
    http://www.mein-schoener-garten.de/de/gartenpraxis/zimmerpflanzen/wintergarten-tipps-zur-planung-und-materialauswahl-60545
    Kennt jemand dieses Wintergartenmodell und kann mir den Hersteller nennen?
    Danke im Voraus
    Gardengirl

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.