Win 8: Alle Infos zum Release von Windows 8

Mit Windows 8 wird eine völlig neue Generation von Microsoft Betriebssystemen dem User angeboten, die sich vor allem optisch enorm von den Vorgängern unterscheidet:

Anstelle von Programmen sollen nun Apps die Arbeit am PC erledigen, die Bedienung soll geradezu intuitiv möglich sein, der Strom-, Energie- und Ressourcenverbrauch wird massiv gedrosselt und alles in allem scheint man im MS-Hauptquartier in Redmond den Lifestyle-und-Social-Network-Aspekt der Computernutzung in den Vordergrund bei der Entwicklung gestellt zu haben.

Windows 8: Microsoft beschreitet neue Wege

Die Ausrichtung des Betriebssystems scheint ganz auf den User unterwegs zugeschnitten zu sein: Schon im Start Screen von Windows 8 erwartet einen die auf der typografischen Designsprache Metro basierenden Kacheln, mit denen sich auf Tablets schnell und einfach zwischen Apps wechseln lässt. Laut dem für das neue System eingerichteten Designerblog soll die gleiche Optik aber auch auf einem stationären PC nicht nur interessant aussehen, sondern auch einwandfrei funktionieren.

[youtube p92QfWOw88I]

Völlig neu ist die Idee hinter Windows 8 freilich nicht – auf iPads, Android-Tablets und etlichen Apple-Lösungen hat sich die gekachelte Apps-Sortierung anstelle gewohnter Ordner und Programme auf dem Desktop bereits seit einigen Jahren etabliert. Und auch Microsoft selbst bleibt sich in gewisser Weise treu, wenn für das neue Betriebssystem nicht zuletzt auch Eigenschaften verwendet werden, die erfolgreich bereits auf der Xbox 360 Konsole, dem Kinect-System  und dem hauseigenen Mediacenter zum Einsatz kamen – ganz zu schweigen vom Windows Phone.

Win 8 Release: Roadmap zum neuen Betriebssystem

Seit Jahren kann man beobachten, wie sich Windows PCs bemühen, der Optik von Apple-Rechnern nachzuhetzen und gleichzeitig eine eigene Bedienbarkeit zu wahren – Win8 ist, gemessen an den bisher geleakten Versionen, keine Ausnahme, und das Betriebssystem wird dabei auch besonders kritisch von Microsoft-Usern beäugt.

Um aber den Win 8 Release so schmackhaft wie möglich zu machen und den darum entstandenen Hype aufrecht zu erhalten, wird man sich über das nächste Jahr verteilt an verschiedenen Aktionen auf der Roadmap erfreuen können:

  • Vom 10ten bis zum 13ten Januar findet die CES 2012 in Las Vegas statt – Steve Ballmer hält am Montag seine Keynote Ansprache. Es wird vermutet, dass dann, spätestens aber im Februar die Beta-Version bereitsteht, mit der die fast definitiven Funktionen noch einmal vor dem tatsächlichen Release getestet werden können.
  • Im April wird die Microsoft Messe MIX abgehalten, der Release Candidate könnte dann bereits erhältlich sein.
  • Die „release to manufacturing“ (RTM) Fassung des Betriebssystems wird zur E3 in Los Angeles vom 5ten bis 7ten Juni erwartet.
  • Der August 2012 könnte dann also rein rechnerisch den Win 8 Release sehen.

Ein offizieller Termin wurde noch nicht angegeben, wohl aber das Vorhaben, sich an der Releasestrategie des lediglich drei Jahr zuvor veröffentlichten Vorgängers Windows 7 zu orientieren. Derweil gibt es bereits einige nicht stabile und auch noch problembehaftete Win8 Versionen im Internet, mit denen man sich schon einmal auf die Umstellungen vorbereiten kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.