Wie macht man echtes amerikanisches Frühstück?

So vieles, was aus den USA kommt, wird bei uns in Deutschland und Europa zum Trend. Doch wieso konnte sich amerikanisches Frühstück, welches auf eine lange Tradition zurückblicken kann, hierzulande noch nicht auf unserem Esstisch etablieren?

Dabei ist amerikanisches Frühstück sehr reichhaltig und durchaus schmackhaft. Von Pancakes (Pfannkuchen) mit Ahornsirup über Würstchen mit Rührei und Bacon, bis hin zu belegten Bagels oder Muffins ist wirklich alles zu finden was das Herz begehrt. Je nach dem, ob man es schnell, gemütlich, süß oder deftig mag, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Wie Sie ohne viel Aufwand ein amerikanisches Frühstück zaubern, wird im Folgenden beschrieben.  

Amerikanisches Frühstück: Die Zutatenliste

Zutaten für Pancakes

  • 300mL Milch mit Naturjoghurt vermischt
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Olivenöl
  • Ahornsirup
  • 150g Mehl

Zutaten für Bagles

  • 400g Mehl
  • 20g Hefe
  • 250mL Milch
  • 50g Butter
  • 30g Zucker
  • einen halben TL Salz
  • 1 Ei

Zutaten für Rührei mit Würstchen und Speck

  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 4 Eier
  • 10 Nürnberger Rostbratwürstchen
  • 10 Scheiben Speck
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für Muffins

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Milch
  • 0,75 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Schokostreusel
  • Muffinformen

 

amerikanisches Frühstück: Die Zubereitung

1

Pancakes

Zuerst die Eier verquirlen, bis ein heller Schaum entsteht. Anschließend die Milch mit dem Naturjoghurt im Verhältnis 2:1 mischen (je nach Geschmack kann das Mischungsverhältnis noch geändert werden). Dann Mehl, Backpulver, die Milchmischung, Salz, Zucker und Eier zusammengeben und kräftig durchrühren. Es sollte ein dicker Teig entstehen. Erscheint der Teig zu dick, kann nach ermessen noch mit Milch verdünnt werden. Die Pfanne auf mittlerer Stufe vorheizen und mit wenig Öl braten. Wichtig ist hierbei, das die Pfanne nicht zu heiß wird. Anschließend klassisch mit Ahornsirup oder Frucht und Quark genießen. 

2

Bagles

Der Hefeteig wird aus Mehl, Hefe, Butter, Zucker und Salz hergestellt und eines Stunde bei Zimmertemperatur ruhen gelassen. Im Anschluss werden aus dem Teig Ringe geformt, welche 10 Min. gehen sollten um dann etwa 15 Sekunden in kochendem Wasser zu liegen.Zum Schluss noch die Ringe mit Eigelb bestreichen und je nach Geschmack mit Sesam, Mohn oder Salz bestreuen.Nach ca. 20min im Backofen bei mittlerer Hitze sind die Bagles dann fertig und können je nach Geschmack mit Wurst, Käse oder Marmeladen belegt werden.

3

Rührei mit Würstchen und Speck

Zuerst den Toast in 2 verquirlten Eiern wenden und in einer vorgeheizten Bratpfanne mit etwas Fett braten. In einer zweiten Pfanne dann die Würstchen und den Bacon braten, den Bacon dabei platt drücken, damit er schön gerade bleibt und sich nicht zu sehr kräuselt. Wenn die Toastscheiben goldbraun gebraten sind, aus der Pfanne heraus nehmen, um die restlichen Eier zu braten. Dazu einfach die Eier schlagen, braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Muffins

Alle Zutaten, außer den Schokostreuseln, in eine Schüssel geben und verrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Solte die Masse zu zäh sein mit Milch verdünnen. Anschließend die Schokostreusel dazugeben und nochmals verrühren. Dann den Teig zu etwa 3/4 in die Muffinformen geben und nochmals Schokostreusel darauf streuen. Nach 20 Min. im nicht vorgeheizten Backofen bei 200 Grad sind die Muffins dann fertig.

  Zubereitungszeit: 90 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.