Wie kann man am besten Ferien mit Hund an der Ostsee machen?

Einen richtigen Familienurlaub kann man wirklich nur genießen, wenn auch wirklich alle Mitglieder der Familie mit von der Partie sind. Deswegen tendieren immer mehr Familien dazu, ihre Ferien mit Hund zu planen. Dies bedeutet nicht nur für Sie eine schöne Zeit, sondern auch für Ihren Hund wird der Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

Der Ostseeurlaub macht es möglich: Ferien mit Hund

Ein bei Hundebesitzern überaus beliebtes Reiseziel ist die Ostsee. Der Ostseeurlaub bietet für die Ferien mit Hund eine Vielzahl von Freizeitgestaltungsmöglichkeiten. Ob nun eine ausgedehnte Radtour oder ein lustiger Tag am Strand – hier haben Sie die freie Auswahl. Auch bei einer Erkundung der örtlichen Geschäfte und einem Besuch in einem der zahlreichen Restaurants müssen Sie nicht auf Ihren haarigen Liebling verzichten. Der Ostseeurlaub macht’s möglich: Viele Geschäfte und Restaurants passen sich dem Wunsch nach Ferien mit Hund an, und erlauben die Mitnahme des Vierbeiners, sofern sich dieser ruhig verhält.

Da der Urlaub mit dem Hund aber nicht überall auf Zustimmung stößt, sollten Sie bei der Planung eine Reihe von Punkten beachten, die wir hier für Sie zusammengestellt haben.

Ferien mit Hund : So wirds gemacht!

1
Egal ob Sie ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung oder einen Campingplatz für Ihre Familie und Hund suchen – an der Ostsee werden Sie fündig. Hier gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten mit dem speziellen Hinweis, dass „Haustiere möglich“ sind. Viele der Ferienwohnungen bieten für Sie und Ihren Vierbeiner ausreichend Platz und haben oftmals auch einen umzäunten Garten. In vielen Fällen befindet sich sogar der Strand in unmittelbarer Nähe. Fragen Sie einfach bei Ihrer Buchung nach.
2
Viele Campingplätze sind in spezielle Abschnitte eingeteilt, wo Ihr Hund dann auch frei laufen und sich gehörig austoben kann. Eine Leine sollten Sie dennoch IMMER bei sich führen, da Sie trotz allem weiter für Ihren Hund verantwortlich sind und ihn so auch jederzeit anleinen können.
3
Besonders beliebte Urlaubsorte für Urlauber mit Hund sind Kellenhusen und Dahme. Beide liegen an der Lübecker Bucht und sind Küstenorte, die förmlich zu einem Urlaub mit Hund einladen. Die Gesetze an der Ostsee sind vergleichsweise hundefreundlich und viele Geschäfte oder Restaurants beherzigen Ihre Liebe zum Tier.
4
Während der Hauptsaison gibt es spezielle Hundestrände. Hier können Sie Ihren Liebling völlig ohne Leine laufen lassen und viele Hundebekanntschaften machen. Die Strände sind extra abgesteckt, so dass Sie sich völlig sorgenlos entspannen können und mit Ihrem Hund ausgiebig toben können. In der Nebensaison kann Ihr Hund fast alle Strände betreten – achten Sie einfach auf die Ausschilderungen.

2 Meinungen

  1. Hier gibt es auch noch ein paat Reisevorschläge für Urlaub mit Hund an der Nord- und Ostsee: http://belvilla-ferienhaus-ideen.de/2011/02/mit-kind-und-kegel-und-hund-an-die-deutsche-kuste/

  2. Auf der Insel Rügen haben verschiedene Anbieter tolle Angebote für den Urlaub mit Vierbeineren gestrickt. Bei den Ferienanlagen Rügen http://www.avr.de erhalten Hunde ein Willkommenspaket und eine eigens erlaufen und erschnüffelte Hundewanderkarte für die Halbinsel Mönchgut.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.