Wie führt man eine energetische Sanierung durch?

Wie und warum Sie eine energetische Sanierung anpacken sollten, lesen Sie hier.

energetische Sanierung: So wirds gemacht!

1

Gebäudesanierung

Dickere Fensterscheiben, zusätzliche Fassadendämmungen der Außenwände, ein neues Dach, eine neue effiziente Heizung, das Austauschen von Warmwasserbereitern, die oft noch alte Gasdurchlauferhitzer oder elektrische Warmwasserspeicher sind, usw. – eine energetische Sanierung kostet.

2

Sanierungsarbeiten

Wie die Kosten für die energetische Sanierung reduzieren? Das alles scheint vielen unbezahlbar, doch die KfW honoriert Sanierungsarbeiten an alten Häusern mit teilweise kräftigen Investitionskostenzuschüssen oder zinsgünstigen Krediten, um die Haussanierung noch bezahlbar und rentabel zu machen.

3

KfW

Seit dem 1. März 2011 fördert die KfW auch wieder Einzelmaßnahmen wie Austausch der Heizung, Wärmedämmung der Wände, Wärmedämmung der Dachflächen, Wärmedämmung der Geschossdecken, Erneuerung der Fenster und Außentüren oder Einbau einer Lüftungsanlage durch Zuschuss zu den Baumaßnahmen oder einen günstigen Kredit. Die KfW gewährt zudem auch eine Photovoltaik-Förderung.

4

weniger Wärmeenergie

Und nach der Sanierung brauchen Altbauten in der Tat um bis zu 70 % weniger Wärmeenergie, da durch die Sanierungsmaßnahmen der Energieverbrauch rapide gesunken ist, denn nach der energetischen Modernisierung verbrauchen Altbauten zum Beispiel bis zu zwei Drittel weniger Heizöl- das freut Mieter und Eigentümer, denn in Zahlen heißt das „mehrere hundert Euro“ im Jahr werden eingespart!

5

Wiederverkaufswert

Auch der Wiederverkaufswert der Immobilie steigt durch eine Altbausanierung beträchtlich. Da zukünftig strenge Emissionsregeln gelten werden, ist der Immobilienwert einer effizienten Immobilie vergleichsweise höher.

6

Dämmung

Die Dämmung der Wände bringt übrigens nicht nur eine verbesserte Energiebilanz, sondern auch besseren Schallschutz.

7

Lüftung & Bausubstanz

Eine Lüftung liefert zudem hygienischere Raumluft und senkt das Schimmelrisiko. Auch die Bausubstanz wird dadurch besser erhalten.

8

Strom erzeugen

Wer selber Strom erzeugen will, kann sich die entsprechende Anlage über den Verkauf von Strom finanzieren. Strom erzeugen kann man mit Solaranlagen oder Blockheizkraftwerken.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.