Wettrüsten am Golf

Sorgen bereiten vor allem das Chaos im Irak und der sich verschärfende Konflikt zwischen den USA und Iran. Allein Saudi-Arabien will deshalb 72 Eurofighter, 300 neue Panzer, Hubschrauber und weiteres Gerät im Wert von 50 Milliarden Dollar beschaffen.

Die Vereinigten Arabischen Emirate stellen über 8 Milliarden Dollar für militärisches Equipment zur Verfügung. Es wird erwartet, dass die anderen Golfstaaten, u.a. Kuwait, Bahrain und Katar, in ähnlichen Größenordnungen planen.

Sorgen bereitet allen Beteiligten vor allem das anhaltende Chaos im Irak. Saudia Arabien befürchtet, dass der Bürgerkrieg auch auf andere Staaten übergreifen könnte. Doch die Eurofighter und Helikopter dürften eher bei einem Konflikt zwischen dem Iran und den USA zum Einsatz kommen. Dieser Konflikt ist neben dem Irak die zweite große Sorge in der Region.

Einige Staaten befürchten dass die USA die Nuklearanlagen im Iran angreifen könnten, sich danach aber aus der Region zurückziehen, um kein Ziel für iranische Vergeltungsmaßnahmen zu bieten. Dann stünden wohl die US-Verbündeten in der Region im Fokus der iranischen Vergeltungsbemühungen. 

Trotz all dieser Sorgen und Ängste, ein Gewinner steht bereits fest: die Rüstungsindustrie, der militärisch-industrielle Komplex.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.