Wertpapierdepot eröffnen: Erfolgreich anlegen mit unseren Tipps!

Bevor man ein Wertpapierdepot eröffnen will, sollte man sich fragen, was man mit diesem Depot überhaupt handeln will, wie oft, welchen Service man braucht, ob Beratung gewünscht ist und welche Depotgröße man anlegen will. Wenn man diese Fragen beantwortet hat, ist es schon deutlich einfacher, das passende Depot zu finden.

Nach welchen Kriterien soll man das Wertpapierdepot eröffnen?

Beispiel: Man möchte 10 Aktien pro Jahr handeln. Dabei möchte man beratend unterstützt werden. In diesem Fall wären die Kriterien Service und der zuverlässige Handel von Aktien. Daher fallen also schon einmal alle Discount -Broker und -Banken weg, weil dort die Kosten verringert werden, aufgrund von Verzicht auf Beratung und Service. Es wäre also ideal, einen Anbieter von Aktiendepots zu haben, der einen berät und den Handel ausführt.

Dafür kommt die Hausbank ebenso in Frage, wie eine spezielle Investmentbank, zum Beispiel die Deutsche Bank oder die Commerzbank. Die Eröffnung in einer Filiale ist dabei einfacher als per Postweg. Wenn es einem bei seiner Wertpapierhandelsbank nicht mehr gefällt, kann man sein Depot kostenlos (!) auf eine andere Bank übertragen lassen, die den neuen Anforderungen gerecht wird.

Risikos beim Eröffnen eines Wertpapierdepots

Wenn man jedoch ein Wertpapierdepot eröffnen will, sollte man sich vorher über die gewünschte Risikoklasse Gedanken machen: Je nach Auswahl sind sie befugt hochspekulative oder nur mit geringen Risiko versehenen Anlagen zu handeln. Dabei wird in Buchstaben unterschieden:

A -Sehr sicher und konservativ bis E -Hochspekulativ und Totalverlust möglich. Für Futures/Optionen und den Kredithandel von Finanzprodukten wird außerdem eine Termingeschäftsfähigkeit benötigt. Man beachte jedoch, dass die Unterschrift alleine noch keine negativen/veränderten Auswirkungen auf das allgemeine Risiko haben muss. So kann man sich mit Optionen zum Beispiel auch vor Verlusten schützen, was ja alles andere als spekulativ ist. Es kommt auf die jeweilige Anwendung der Produkte an.

Nachdem der Papierkram erledigt und das Geld überwiesen ist, kann man ganz entspannt sein Kapital anlegen. Ein Wertpapierdepot eröffnen kann stressig sein, muss es jedoch nicht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.