Welsh Cakes – traditionell walisisches Gebäck

Welsh Cakes heißt übersetzt sind keine Kekse, sondern vielmehr ein süßes Gebäck, da das deutsche Wort Kekse aus dem Englischen übernommen wurde. Im Englischen wird mit „Cakes“ alles süße Gebäck und Kuchen bezeichnet. Auf walisisch heißen die Welsh Cakes übrigens aepice ar y maenae, was so viel bedeutet wie „ein Küchelein in der großen Pfanne“.

Welsh Cakes – Rezept für das walisische Gebäck

Für die Zubereitung von Welsh Cakes für 4 Personen werden folgende Zutaten benötigt:

–      500g Mehl
–     1 TL Backpulver
–     250g zimmerwarme Butter
–    50g möglichst kleine Korinthen
–    2 TL Zucker
–     250ml Milch
–    1 Ei

Zubereitung der Welsh Cakes – Traditionsgebäck aus Wales

Zunächst werden das Mehl, die Butter und der Zucker flockig gerieben, ähnlich wie man es für Streusel macht. Danach werden die Korinthen hinzugegeben, gefolgt von der Milch und dem Ei. Das Ganze kurz verkneten und auf einer mit Mehl bestreuten Fläche etwa 1 cm dick ausrollen. Mit einem Ausstechform oder notfalls mit einem Glas im Durchmesser etwa 8-10 cm runde Teigkreise ausstechen.

Die Teigkreise werden dann in einer flachen gusseisernen Pfanne auf jeder Seite 2 bis 3 Minuten bei mittlerer Hitze gebacken. Je nach Hitze und Dicke des Teigs kann die Backzeit variieren, daher sollte zunächst ein Probekeks gebacken werden und die Backzeit entsprechend verlängert oder verkürzt werden. Wahlweise können die Welsh Cakes noch mit Puderzucker bestreut werden.

Eine Meinung

  1. RICHTIG TOLL!!!! die dinger machen echt süchtig :O

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.