Welche Webinar Anbieter gibt es?

Ein Webinar ist eine Konferenz, die über das Internet stattfindet, quasi ein Online Meeting. Dabei ist es ein interaktives Seminar, bei dem auch Daten ausgetauscht, Umfragen geschaltet und Chatfragen gestellt werden können.

Ideal eigentlich, um an Workshops und Bildungsseminaren bequem von zuhause aus teil zu nehmen. Aber bevor man sich auch noch in Kosten stürzt, um sich von Hinz und Kunz etwas über das Internet erzählen zu lassen, sollte man doch lieber wissen, wer mit seinen Webinaren wirklich informieren kann. Im folgenden werden Webinar Anbieter vorgestellt, die kostenlose Einblicke geben.

Webinar: Diese Anbieter gibt es!

1

Verio

Unternehmenstipps, Internetrecht und der Umgang mit den neuen Medien zur Verbesserung des Firmenauftritts – das Angebot der Verio-Seminare ist umfassend. Anmelden ist ziemlich leicht und wer sich ein Bild von der Qualität der Seminare machen möchte, der kann sie sich auch auf der Seite downloaden, weshalb Verio der aktuell beste Webinar Anbieter ist. 

2

Smile2

Die Plattform für Internetseminare bietet vorwiegend Seminare über den Online-Umgang an, die man größtenteils auch bezahlen muss. Allerdings werden – nachdem man sich registriert hat – auch kostenfreie Seminare angeboten, darunter eine Reihe zu Service Providern.

3

Daten und Dokumentation GmbH

Hier werden Grundlagen zur Online-Nutzung für die Berufswelt gelegt, zudem wird das Leiten und Durchführen von Onlineseminaren beigebracht. In einer Art Schnupperkurs kann man gelegentlich an kostenlosen Webinaren teil nehmen.

4

Gentner

Gentner beschäftigt sich mit der Aus- und Weiterbildung, vorwiegend im Bereich der Gebäudetechnik und KfW. Auch hier kann man sich vergangene Seminare als Aufzeichnung anhören, um sich von der Qualität zu überzeugen. Generell sind alle angebotenen Webinare kostenfrei.

5

FXCM Deutschland

Eigentlich ist FXCM kein Webinar Anbieter, sondern eine Trading-Gesellschaft, allerdings bieten sie in ihren Foren Webinare über Devisenhandel an, darunter auch psychologische Tipps und Einführungen in die Fachbegriffe.

6

Bezahlpflichtige Webinare

Immer mehr Firmen bieten Webinare an, wobei man entweder für das komplette Seminar oder minutenweise Gebühren zahlen muss, um daran teil zu nehmen. Gerade in solchen Fällen ist es empfohlen, sich erst einmal einen Überblick über die Veranstalter zu machen. Da es genügend kostenlose Anbieter hochwertiger Seminare gibt, hat man es in den meisten Fällen nicht nötig, horrende Preise für eine Internetpräsentation zu zahlen.

Weiterführende Links:

http://kaipawlowski.de/webinar_webinarehalten.html – Wie man selbst Webinare durchführt

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.