Welche Brille passt zu wem und zu welcher Gesichtsform?

Eine passende Brille zu finden, ist nicht immer leicht, zumal bei der Wahl einige relevante Dinge zu berücksichtigen sind. Und hier spielt die Gesichtsform eine große Rolle, denn nicht jeder kann jede Brille tragen. Wer bei der Brillenwahl sein Gesicht betrachtet, wird feststellen, dass gerade dies eine ausschlaggebende Rolle spielt. Und hier gibt es ein paar ganz kleine Details zu beachten, die eventuell jeder kennt, aber kaum beachtet oder umsetzt. Warum? Wer schon einmal beim Augenoptiker war, der wird sich erinnern, dass ein Augenoptiker beim Anprobieren der Brille auch dem Gesicht des Kunden eine große Aufmerksamkeit schenkt.

passende Brille: So wirds gemacht!

1

Die passende Brille zur richtigen Gesichtsform

Obwohl die Gesichtsform eine große Rolle spielt, sollte man dieses jedoch nicht überbewerten, denn auch der Typ muss berücksichtigt werden und das Alter. Allen ist klar, dass ein 20-Jähriger/eine 20-jährige eine andere Brille benötigt als ein/e 65-Jährige/r. Hier spielt auch der Modetrend eine große Rolle, denn Jugendliche oder jung gebliebene Männer und Frauen achten sehr auf das Aussehen und wollen mit der Mode gehen, auch bei einer Brille. Deshalb ist eine passende Brille für die meisten Brillenträger äußerst wichtig. 

2

Das ovale und runde Gesicht

Wer ein ovales Gesicht hat, der kann froh sein, denn bei dieser Gesichtsform kommen fast alle Brillenformen optimal zur Geltung. Für ein rundes Gesicht sollten Brillenformen mit horizontaler Betonung gewählt werden. Eckige Brillen passen hier besonders gut, auch randlose Brillen mit zarten Gestellen.

3

Das quadratische Gesicht

Das quadratische Gesicht ähnelt dem runden Gesicht, es wirkt jedoch etwas kantiger. Für ein quadratisches Gesicht sind randlose Brillen mit weichen Formen, sehr gut geeignet. Runde Brillenformen sollten vermieden werden.

4

Das rechteckige Gesicht

Harmonie ins rechteckige Gesicht bringen runde oder ovale Fassungen, aber auch randlose Brillen eignen sich für das rechteckige Gesicht. Es ist darauf zu achten, dass nicht zu kleine Brillen gewählt werden.

5

Fazit

Also, beim nächsten Brillenkauf das Gesicht im Auge behalten und eventuell einen Rat vom Fachmann einholen, zum Beispiel bei einem Augenoptiker. Denn vier Augen sehen mehr als zwei!

Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Bin auch gerade am überlegen mir eine neue Brille zu kaufen, für die Auswahl der richtigen Brillenform sind eure Tipps wirklich toll 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.