Weisheitszähne bei Erwachsenen: Wann sollten sie gezogen werden und was kostet das

Weisheitszähne werden teilweise oder ganz im Kiefer eingeschlossen, wenn der Platz zum Durchbrechen fehlt. Zu irgendeinem Zeitpunkt stellt sich die Frage, ob die Zähne gezogen werden sollen oder nicht. Die Gründe für eine Entfernung der Weisheitszähne bei Erwachsenen sind nicht immer positiver Natur.

Mittlerweile sind Zahnärzte davon abgegangen, Weisheitszähne unter allen Umständen sofort und schnell zu entfernen. Notwendig ist das Entfernen der Weisheitszähne dann, wenn es zu ständigen Entzündungen und Infektionen in der Mundhöhle kommt oder wenn gehäuft Nachbarzähne geschädigt werden. Kein Grund für eine Entfernung ist eine ungünstige Stellung der Zähne.

Weisheitszähne bei Erwachsenen – ziehen oder nicht ziehen?

Dass Weisheitszähne das restliche Gebiss verschieben könnten, sollte nicht als alleinige Begründung ausreichen. Aus wissenschaftlicher Sicht führt ein verlagerter Weisheitszahn nicht unmittelbar zu Verschiebungen der restlichen Bezahnung. Die Entfernung eines verlagerten Weisheitszahnes, der keinerlei Symptome aufweist, muss nicht grundsätzlich in Betracht gezogen werden.

Ein Zahnarzt ist verpflichtet, das Verhältnis von Risiken und Nutzen für den Patienten abzuwiegen. Patienten sollten immer bedenken, dass jede Operation negative Folgen nach sich ziehen kann. Eine Weisheitszahn-Operation kann zu Beschädigungen der Gefühlsnerven an der Zunge und Unterlippe führen. Danach kann es zu Störungen des Geschmackssinns kommen. Infektionen, Abszesse oder ein Kieferbruch sind nicht auszuschließen.

Gründe für Weisheitszähne ziehen

  • Karies und Zysten sind Hauptgründe, die für ein Entfernen der Weisheitszähne bei Erwachsenen sprechen. Meist sind Nachbarzähne und das Zahnfleisch von Entzündungen betroffen. Nur ein Entfernen verhindert weitere Schädigungen.
  • Ein Entfernen der Weisheitszähne wird empfohlen, wenn die Schubkraft der durchbrechenden Zähne zum Engstand der Frontzähne oder zu Verschiebungen der Zahnstände führt.
  • Führen verlagerte Weisheitszähne zu Gesichtsschmerzen, müssen sie entfernt werden.
  • Weisheitszähne sollten auch dann entfernt werden, wenn prothetische Arbeiten (Voll- oder Teilprothesen, Brücken) angefertigt werden.
  • Da eine Entfernung der Weisheitszähne bei Erwachsenen (Wurzelwachstum) schwierig wird, ist die Entfernung besser im Jugendalter vorzunehmen. Die Fähigkeit zur guten Wundheilung führt zu einer meist defektfreien und schnellen Ausheilung von Knochen und Schleimhaut.

Kosten der Entfernung der Weisheitszähne

Die Krankenversicherung übernimmt das Entfernen verlagerter Weisheitszähne bei Erwachsenen immer, wenn es aus zahnmedizinischer Sicht notwendig ist. Ein normal durchgebrochener Weisheitszahn kostet etwa 30 bis 70 Euro. Bei einer operativen Entfernung (Zahn teilweise durchbrochen) steigen die Kosten pro Zahn auf 85 bis 140 Euro. Eine Komplettoperation aus dem Zahnfleisch kostet 130 bis 250 Euro je Zahn. Je nach Zahnarzt kann eine Privatbehandlung bedeutend teurer sein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.